Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

25.09.2017

FDP Lindner sieht Jamaika-Bündnis weiter skeptisch

Selbstverständlich sei die FDP dazu bereit, Verantwortung zu übernehmen.

Berlin – FDP-Chef Christian Lindner sieht eine mögliche Jamaika-Koalition mit Union und Grünen weiterhin skeptisch.

Selbstverständlich sei die FDP dazu bereit, Verantwortung zu übernehmen, sagte Lindner am Montag in Berlin. Man wolle aber eine Trendwende erreichen. „Wenn das nicht möglich ist, geben wir den Menschen, die mit dem schwarz-rot-grünen Angebot nicht zufrieden sind, eine seriöse, staatstragende und bürgerliche Adresse im Parlament auf der Oppositionsbank“, so Lindner.

„Nichts wäre doch schlimmer, als wenn eine neue Regierung mit anderen Farben dasselbe wieder machen würde, wie die Vorgängerregierung von Schwarz und Rot.“ Die FDP wolle dafür sorgen, „dass wieder eine andere Politik in Deutschland gemacht wird“.

An Spekulationen über Neuwahlen wolle er sich nicht beteiligen, so Lindner. Eine Debatte darüber wäre einen Tag nach der Wahl „eine Respektlosigkeit gegenüber den Wählerinnen und Wählern“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-fdp-chef-lindner-sieht-jamaika-buendnis-weiter-skeptisch-102122.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel bei der Stimmabgabe am 24.09.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Union bleibt unter 33 Prozent – AfD drittstärkste Kraft

CDU und CSU haben bei der Bundestagswahl zusammen 32,9 Prozent erreicht. Das geht aus den Zahlen hervor, die der Bundeswahlleiter am frühen Montagmorgen ...

Annegret Kramp-Karrenbauer

© über dts Nachrichtenagentur

Kramp-Karrenbauer SPD stellt Parteiwohl über Staatswohl

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat der SPD vorgeworfen, mit ihrer Entscheidung für die Opposition Parteiwohl über ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Merkel will Gespräch auch mit der SPD suchen

Bundeskanzlerin Angela Merkel will trotz der Ankündigung der SPD, in die Opposition zu gehen, das Gespräch mit den Sozialdemokraten suchen. Man werde ...

Weitere Schlagzeilen