Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

25.06.2017

FDP Lindner lobt Kretschmanns Wut-Rede

„Und er hat auch recht damit.“

Berlin – Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat für seine durch ein Youtube-Video bekannt gewordene Kritik an den Parteibeschlüssen der Grünen Lob von politischen Gegnern bekommen.

FDP-Vorsitzender Christian Lindner sagte „Bild am Sonntag“: „Das grüne Establishment steckt den Kopf in den Sand, wenn es um Realitätssinn geht. Wenn es erst Empörung für Ehrlichkeit braucht, dann empfehle ich mehr Mut zur Wut.“

Auch Kretschmanns Landesinnenminister, Thomas Strobl (CDU), verteidigte den Wutausbruch. „Was der Ministerpräsident sagt, ist freilich nicht ganz neu und unbekannt. Und er hat auch recht damit“, sagte Strobl „Bild am Sonntag“.

Die Internetseite „Jouwatch“ hatte ein heimlich auf dem Grünen-Parteitag aufgenommenes Video verbreitet, in dem Kretschmann unter anderem das geforderte Aus für den Verbrennungsmotor im Jahr 2030 als „Schwachsinns-Termin“ bezeichnet hatte, der ohnehin nicht zu halten sei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-fdp-chef-lindner-lobt-kretschmanns-wut-rede-98575.html

Weitere Nachrichten

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Berlin Deutsche trauen Angela Merkel die bessere Frauenpolitik zu

Die bessere Frauenpolitik trauen die Deutschen offenbar Bundeskanzlerin Angela Merkel zu. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Berlin SPD verliert in Emnid-Umfrage weiter

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD einen Zähler und kommt nur noch auf ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Weitere Schlagzeilen