Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

© Achates / CC BY-SA 3.0

02.10.2014

IAB Fast fünf Millionen Neueinstellungen im Jahr 2013

Die Zahl der Neueinstellungen blieb damit auf anhaltend hohem Niveau.

Berlin – Im Jahr 2013 sind in Deutschland rund 4,9 Millionen Personen neu in ein Beschäftigungsverhältnis eingestellt worden. Rund 4,1 Millionen Neueinstellungen fanden in Westdeutschland statt, gut 800.000 in Ostdeutschland, wie das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) am Donnerstag mitteilte.

Die Zahl der Neueinstellungen blieb damit dem IAB zufolge in beiden Landesteilen auf anhaltend hohem Niveau. Demnach zeigten vor allem die Branchen Gesundheits- und Sozialwesen sowie wirtschaftliche Dienstleistungen zuletzt eine positive Entwicklung.

Fast die Hälfte der neu eingestellten Personen sei direkt aus einem anderen Beschäftigungsverhältnis gekommen, gut ein Drittel sei zuvor arbeitslos gewesen. Knapp ein Fünftel absolvierte zuvor eine Ausbildung, eine Weiterbildung oder ein Studium, war aus anderen Gründen nicht erwerbstätig oder zuvor selbständig, wie die Wissenschaftler weiter mitteilten.

Bei der Jobsuche bewährten sich vor allem persönliche Kontakte: Mehr als ein Viertel aller Stellenbesetzungen sei über die Nutzung persönlicher Kontakte oder durch Empfehlungen eigener Mitarbeiter zustande gekommen. Knapp ein Fünftel der Stellen sei über Stellenangebote in Zeitungen und Zeitschriften besetzt worden. Initiativbewerbungen oder eine Bewerbung aus einer Bewerberliste kamen laut IAB zusammengenommen bei rund jeder zehnten Stellenbesetzung zum Zuge.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-fast-fuenf-millionen-neueinstellungen-im-jahr-2013-72967.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen