Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Heulender Wolf

© über dts Nachrichtenagentur

01.03.2015

Steigende Population Experten rechnen mit Angriffen von Wölfen auf Menschen

„Niemand kann ausschließen, dass es zu Übergriffen auf Menschen kommen kann.“

Berlin – Die Population der Wölfe in Deutschland steigt: Dadurch werde es zu Kontakten zwischen Wölfen und Menschen und möglicherweise auch zu Angriffen kommen, sind Experten überzeugt.

„Niemand kann ausschließen, dass es zu Übergriffen auf Menschen kommen kann“, sagte Gert Dittrich, Präsidiumsmitglied des Deutschen Jagdverbandes der „Welt am Sonntag“. Der Wolf sei nach Deutschland gekommen, um zu bleiben. Er müsse „die Scheu vor dem Menschen wieder lernen“, so Dittrich.

Wölfe werden durch Gesetze bisher streng geschützt. Der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, fordert eine Überprüfung der bestehenden Schutzbestimmungen. „Der Schutz von Mensch und Nutztier muss Vorrang vor dem strengen Artenschutz haben“, sagte Rukwied der Zeitung.

Es bedürfe eines einheitlichen Wolfsmanagement-Plans auf Bundesebene. „Das enorme Wachstum der Wolfbestände erfordert eine Überprüfung des derzeit hohen Schutzstatus.“ Zudem brauche es eine bundeseinheitliche Entschädigungsregelung für Wolfsschäden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-experten-rechnen-mit-angriffen-von-woelfen-auf-menschen-79475.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen