Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Hit Irak

© NortyNort / CC BY-SA 3.0

18.10.2014

Experte Gemeinsamkeiten bei Dschihad-Touristen und Sektenopfern

Grotepass forderte eine bessere Jugendarbeit.

Berlin – Der Essener Sektenexperte Christoph Grotepass erkennt in jungen Islamisten, die aus Deutschland in den Kampf nach Syrien fahren, viele Gemeinsamkeiten mit Sektenopfern.

„Die autoritären Strukturen, Schwarz-Weiß-Bilder, das Ausnutzen des jugendlichen Idealismus, die Abschottung von der angeblich bösen Außenwelt und die Feindbilder, das sind alles Merkmale, die uns aus unserer jahrelangen Arbeit sehr vertraut sind“, erklärte der evangelische Theologe und Referent der Sekten-Info Nordrhein-Westfalen im Interview mit der „Frankfurter Rundschau“ (Samstagsausgabe).

Bestimmte Werte würden als absolut gestellt und alles andere der eigenen Wahrheit untergeordnet. „Das wiederum,– das man im Besitz der einzigen Wahrheit ist,– hören wir auch von anderen konfliktträchtigen Weltanschauungsgemeinschaften, beziehungsweise sogenannten Sekten.“

Junge Menschen erlebten bei den Islamisten erstmals das Gefühl, wichtig zu sein. Ihr islamischer Hintergrund werde nicht wie sonst als problematisch erlebt, sondern geradezu verklärt.

Grotepass forderte eine bessere Jugendarbeit. Wichtig sei, dass sehr frühzeitig ein soziales Netzwerk aktiviert werde. „Wir sind in der Vergangenheit viel zu wenig auf jugendliche Muslime eingegangen. Es fehlt so ziemlich an allem. Einerseits an Jugendarbeit, andererseits an einer islamischen Theologie, die in Deutschland weiterentwickelt wird und hier auch ihre Heimat findet; die weniger autoritär und archaisch ist.“

Angehörigen empfiehlt er, genau hinzuschauen. Spätestens wenn einer plötzlich anfange, Gewalt zu rechtfertigen, sollte man alarmiert sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-experte-sieht-gemeinsamkeiten-bei-dschihad-touristen-und-sektenopfern-73783.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen