Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kristina Schröder

© über dts Nachrichtenagentur

15.05.2015

CDU Ex-Familienministerin Schröder will späteren Schulbeginn

„Ausgeschlafenere Kinder sind auf jeden Fall leistungsfähiger.“

Berlin – Die ehemalige Familienministerin Kristina Schröder (CDU) will für sich für einen späteren Schulbeginn in Deutschland einsetzen. „Ausgeschlafenere Kinder sind auf jeden Fall leistungsfähiger, gesünder, schlanker und greifen seltener zur Zigarette“, sagte Schröder dem Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“. „Auch viele Eltern leiden darunter, dass die Kinder unter der Woche so früh aufstehen müssen und furchtbar verschlafen in die Schule gehen.“

In Deutschland werde frühes Aufstehen mit Disziplin und Fleiß gleichgesetzt. „Viele Eltern haben immer noch das Gefühl, sie verhätscheln die Kinder, wenn sie sie ausschlafen lassen. Das ist natürlich Quatsch.“

Schröder sagte, die Gesetze der meisten Bundesländer ließen es zu, dass die Schulen selbstständig darüber entscheiden, wann der Unterricht beginnt. „Das heißt: Eltern und Lehrer müssen sich endlich dazu durchringen, die Dinge verändern zu wollen. Dann können sie auch verändert werden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-ex-familienministerin-schroeder-will-spaeteren-schulbeginn-83597.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen