Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

27.06.2019

Stellungnahme Ethikrat gegen allgemeine Masernimpfpflicht

Der Ethikrat bejaht eine „moralische Pflicht“, sich impfen zu lassen.

Berlin – Der Deutsche Ethikrat hat sich gegen die Einführung einer gesetzlichen allgemeinen Masernimpfpflicht ausgesprochen. Statt einer allgemeinen Masernimpfpflicht sei vielmehr zu prüfen, diese für „Berufsgruppen in besonderer Verantwortung“ einzuführen, heißt es in einer am Donnerstag in Berlin veröffentlichten Stellungnahme des Gremiums.

Eine gesetzliche Impfpflicht für Kleinkinder in Tagesbetreuung und für Schulkinder hält der Rat mit Blick auf die in diesen Altersgruppen insgesamt hohe Impfquote für nicht gerechtfertigt. Es solle nur in individuell begründeten Ausnahmefällen möglich sein, Ausschlüsse aus Bildungs- und Erziehungseinrichtungen vorzunehmen.

Zusätzlich müsse die verhältnismäßig große Gruppe der ungeimpften Erwachsenen verstärkt in den Blick genommen und durch spezielle Aufklärungs- und Impfkampagnen angesprochen werden, so der Ethikrat weiter. Wenn sich die Gefahrenlage durch um sich greifende Masernepidemien erheblich verändern würde, müssten verpflichtende und sanktionierende Regelungen für weitere Bevölkerungsgruppen in Erwägung gezogen werden.

Der Ethikrat bejaht eine „moralische Pflicht“, sich impfen zu lassen. Da die Masernimpfung hochwirksam und sehr gut verträglich sei, müsse jede Person sich selbst gegen Masern impfen lassen und auch für einen entsprechenden Impfschutz der eigenen Kinder sorgen.

Die Weltgesundheitsorganisation hatte zuletzt Impfskepsis zu einer der zehn größten weltweiten Bedrohungen für die Gesundheit erklärt. Erst im Mai hatte die WHO zudem vor den fortdauernden Masernausbrüchen in der europäischen Region gewarnt, wo in 14 Monaten mehr als 100.000 Menschen erkrankten.

Seit einigen Monaten wird über die Einführung einer gesetzlichen Masernimpfpflicht diskutiert, um auch in Deutschland die Masern zu eliminieren und regionale Impflücken zu schließen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-ethikrat-gegen-allgemeine-masernimpfpflicht-113512.html

Weitere Meldungen

Generalbundesanwalt

© über dts Nachrichtenagentur

Mordfall Lübcke Bundesanwaltschaft bestätigt zwei Festnahmen

Im Mordfall an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke sind zwei weitere Personen vorläufig festgenommen worden. Es handele sich um den ...

Bettina „Tina“ Ruland

© über dts Nachrichtenagentur

Tina Ruland Schauspielerin schließt Heirat nicht aus

Die Schauspielerin Tina Ruland schließt eine Heirat nicht aus. "Wenn ich mich bei jemandem wieder zu Hause fühle, dann werde ich das auch leben", sagte die ...

Blumenmeer vor der Französischen Botschaft

© über dts Nachrichtenagentur

Terroranschlag in Paris Verdächtiger in Deutschland festgenommen

Im Zusammenhang mit dem Terroranschlag in Paris vom November 2015 ist in der vergangenen Woche ein Verdächtiger in Deutschland festgenommen worden. Der ...

Statistisches Bundesamt Deutsche Bevölkerung auf 83 Millionen gestiegen

Die Bevölkerungszahl Deutschlands ist im Jahr 2018 auf 83 Millionen angewachsen. Sie stieg damit um 227.000 Personen (+0,3 Prozent), teilte das ...

Bericht Hitze senkte Leistung von Atom- und Kohlekraftwerken

Die Bundesregierung hat eingeräumt, dass es im Hitzesommer 2018 und auch in vorherigen Hitzeperioden zu Problemen bei der Stromgewinnung in Kohle- und ...

Bericht Mehrere Waffenfunde im Mordfall Lübcke

Im Zusammenhang mit dem Mordfall an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke sind in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag bei Durchsuchungen ...

"Unfassbar" Opferanwalt kritisiert vor Lügde-Prozess Behörden

Der Hamelner Rechtanwalt Roman von Alvensleben hat vor dem am Donnerstag beginnenden Prozess gegen die mutmaßlichen Täter im Missbrauchsfall Lügde erneut ...

Midnight Oil Jim Moginie bezeichnet Trump als „kolossalen Lügner“

Der Gitarrist der australischen Rockband Midnight Oil, Jim Moginie, hat den US-Präsidenten Donald Trump als einen "kolossalen Lügner" bezeichnet. Das ...

Bayern 26-Jähriger stirbt bei Motorradunfall

Im bayerischen Kraiburg am Inn nahe Landshut ist am frühen Mittwochmorgen ein 26-jähriger Motorradfahrer bei einem Vekehrsunfall ums Leben gekommen. Der ...

Fall Lügde Kinderschutzbund vermutet „Netzwerk bis in Behörden“

Vor dem Prozessauftakt zum Missbrauchsfall von Lüdge fordert der Kinderschutzbund die Einsetzung einer länderübergreifenden Expertenkommission zur ...

Suchtmediziner Kokain wird systematisch unterschätzt

Peter Hans Hauptmann, Leiter des Hamburger Heinrich-Sengelmann-Krankenhauses, warnt davor, die Folgen von Kokainkonsum zu verharmlosen. "Die ...

Umfrage Anteil der Autofahrer in Hamburg sinkt

Immer mehr Hamburger verzichten in ihrem Alltag auf die Nutzung eines Autos. Das zeigt der Vergleich zweier Umfragen aus den Jahren 2008 und 2017, die das ...

Informationsabrufe Zahl der Abfragen zu Rechtsextremisten fast halbiert

Trotz wachsender Bedrohung durch den Rechtsextremismus wird die Rechtsextremismusdatei mit Angaben zu Verdächtigen von den Behörden immer weniger genutzt. ...

Schwimmbäder-Verband Immer mehr aggressive Badegäste

Nach einem Angriff auf zwei Bademeister in einem Essener Schwimmbad hat der Vorsitzende des Bundesverbandes deutscher Schwimmbäder, Peter Harzheim, vor ...

Bericht Stephan E. legt im Fall Lübcke Geständnis ab

Der Verdächtige im Mordfall Lübcke, Stephan E., soll laut eines Medienberichts am Dienstag ein Geständnis abgelegt haben. Generalbundesanwalt Peter Frank ...

Umfrage Hälfte der Deutschen befürwortet Einsatz von Gesichtserkennung

Die Hälfte der Deutschen befürwortet den Einsatz von technologischer Gesichtserkennung durch Behörden unter strengen Auflagen. Das geht aus einer Umfrage ...

Bericht Terror-Anklage gegen „Revolution Chemnitz“

Der Generalbundesanwalt in Karlsruhe hat laut eines Medienberichts Anklage gegen acht Mitglieder der mutmaßlich rechtsextremen terroristischen Gruppe ...

Maximilian Arland Musikbusiness ist „Haifischbecken“

Der Schlagersänger Maximilian Arland sieht das Musikbusiness als "Haifischbecken". Da müsse man "die Ellenbogen ausfahren und sich durchbeißen", sagte ...

Meinungsfreiheit Bertrams kritisiert Karlsruhe für Umgang mit Rechtsextremismus

Der frühere Präsident des Verfassungsgerichtshofs für Nordrhein-Westfalen, Michael Bertrams, macht das Bundesverfassungsgericht mitverantwortlich für das ...

Hohe Temperaturen Schädlingsbekämpfer warnen vor Wespen-Sommer

Wegen der hohen Temperaturen werden seit dem Wochenende in Nordrhein-Westfalen vermehrt Wespennester entdeckt. "Die Situation ist schon extrem. Mein ...

Baden-Württemberg 20-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

In der Gemeinde Tamm im baden-württembergischen Landkreis Ludwigsburg ist am Montagabend ein 20-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben ...

Eurofighter-Absturz Bundeswehrpilot offenbar tot

Nach der Kollision zweier Eurofighter in Mecklenburg-Vorpommern haben die Einsatzkräfte der Polizei Leichenteile in der Nähe des Absturzortes gefunden. ...

Mecklenburg-Vorpommern Zwei Bundeswehr-„Eurofighter“ abgestürzt

In Mecklenburg-Vorpommern sind am Montag offenbar zwei "Eurofighter" der Bundeswehr abgestürzt. Das berichtet der Radiosender "Ostseewelle". Das Unglück ...

Gewerkschaft der Polizei GdP-Vize räumt „Sympathien für AfD“ in Bundespolizei ein

Der Vize-Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Jörg Radek, hat Sympathien für rechtsnationale Parteien in der Bundespolizei bestätigt und die ...

Zielfahndung Polizei folgt neuen Hinweisen zu Verbleib von Ex-RAF-Trio

Nach der Veröffentlichung weiterer Fotos von drei Ex-RAF-Terroristen sind bei der Polizei neue Hinweise zum Aufenthaltsort des Trios eingegangen. "Die ...

Niedersachsen 70-Jähriger stirbt bei Badeunfall

In der Gemeinde Nordstemmen im niedersächsischen Landkreis Hildesheim ist am späten Sonntagnachmittag ein 70-jähriger Mann bei einem Badeunfall ums Leben ...

Bundespolizeigewerkschaft Vorsitzender besorgt über AfD-nahe Polizisten

Der Vorsitzende der Bundespolizeigewerkschaft, Ernst G. Walter, teilt die Sorge des CDU-Politikers Friedrich Merz, wonach die Sicherheitsorgane in ...

Trotz Klimadiskussion Zahl der SUV-Neuzulassungen steigt über eine Million

Trotz Klimadiskussion ist der Trend zum SUV in Deutschland ungebrochen. Erstmals wird die Zahl der neu zugelassenen Geländewagen dieses Jahr die Grenze von ...

Bericht Mindestens acht Verletzte bei Protesten am Tagebau Garzweiler

Bei Protesten am Tagebau Garzweiler sind am Samstag mindestens acht Polizeibeamte verletzt worden. Das teilten die Beamten am Abend mit. Während am Mittag ...

Fall Lübcke 2.000 Menschen protestieren in Kassel gegen Rechts

Nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke sind am Samstag zweitausend Menschen unter dem Motto "Gemeinsam gegen rechten Terror" durch ...

Plastikflut Deutsche Müllexporte nach Malaysia verzehnfacht

Die deutschen Plastikmüllexporte nach Malaysia haben sich im Laufe der vergangenen zehn Jahre verzehnfacht. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung ...

Bericht Mordverdächtiger nannte Lübcke „Volksverräter“

Bei den Ermittlungen zum Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke zeichnet sich ein mögliches Motiv ab. Wie der "Spiegel" in seiner ...

Osnabrück 33-Jähriger wegen Anschlagsplänen festgenommen

In Osnabrück ist ein 33-jähriger Mann aus dem Libanon von der Polizei in Gewahrsam genommen worden. Die Festnahme ereignete sich bereits am Mittwoch, sagte ...

Weitere Nachrichten