Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ebola-Hinweisplakat

© über dts Nachrichtenagentur

01.11.2014

Ebola Lindner warnt vor Isolierung der Krisenländer

„Wir müssen Ebola isolieren und nicht die Ebola-Länder.“

Berlin – Der Ebola-Beauftragte der Bundesregierung, Walter Lindner, hat vor einer Isolierung der von Ebola betroffenen Staaten gewarnt. „Das Wichtigste ist: Wir müssen Ebola isolieren und nicht die Ebola-Länder“, sagte Lindner dem „Tagesspiegel am Sonntag“.

Lindner wies auch auf die enorme Belastung der Psyche der Menschen in den von der Epidemie betroffenen Ländern hin. „Das ist ja das Teuflische an diesem Virus, dass es bei den nobelsten Gefühlen des Menschen ansetzt: Zuneigung, Zuwendung, Liebe, Fürsorge“, sagte er der Zeitung. Viele Menschen stecken sich bei der Pflege ihrer Angehörigen an.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation wurden seit dem Beginn der Epidemie rund 13.700 Ebola-Fälle registriert, bisher starben mehr als 5.000 Menschen an dem Virus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-ebola-beauftragter-warnt-vor-isolierung-der-krisenlaender-74460.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen