Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Touristen in Berlin-Kreuzberg

© über dts Nachrichtenagentur

27.06.2015

Umfrage DIHK rechnet 2015 mit Touristen-Rekord in Deutschland

„Deutschland erfreut sich als Reiseziel weiter wachsender Beliebtheit.“

Berlin – Deutschland wird für ausländische Besucher immer attraktiver: In diesem Jahr wird es in Hotels und anderen Beherbergungsbetrieben voraussichtlich insgesamt mehr als 424 Millionen Übernachtungen geben. Das sei ein neuer Rekord, meldet die „Bild“ unter Berufung auf eine entsprechende Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

„Deutschland erfreut sich als Reiseziel weiter wachsender Beliebtheit“, sagte der stellvertretende DIHK-Hauptgeschäftsführer Achim Dercks. „Wir gehen von einem neuen Übernachtungsrekord aus – wenn das Wetter mitspielt.“ Drecks betonte, vor allem in den Bergen und an den Küsten steige die Nachfrage nach Übernachtungen.

Der DIHK-Vize warnte zugleich, der Fachkräftemangel mache immer mehr Hotels zu schaffen. Besonders betroffen seien Regionen, in denen die Konkurrenz besonders groß sei wie Hamburg, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern, erklärte Dercks.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-dihk-rechnet-2015-mit-touristen-rekord-in-deutschland-85320.html

Weitere Nachrichten

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

Wachstum RWE prüft Übernahmen

RWE will durch Zukäufe und eine Reform des Strommarktes wachsen. "Wir schauen uns an, wo wir vielleicht punktuell Zukäufe tätigen können. Dabei ...

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

RWE Energiekonzern kann für 2017 Dividende zahlen

Der Energiekonzern RWE kann für 2017 sein Dividenden-Versprechen halten, ohne Reserven anzugreifen. "Wir sind gut ins neue Jahr gestartet. Wir wollen für ...

Hans Peter Wollseifer

© Mozamaniac / CC BY-SA 3.0

Handwerkspräsident Wollseifer Fachkräftemangel wird zur Wachstumsbremse

Der Mangel an Fachkräften wird zur Wachstumsbremse im deutschen Handwerk. "Rund die Hälfte unserer Betriebe beklagt, dass die Besetzung offener Stellen ...

Weitere Schlagzeilen