Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

31.03.2015

Bericht CSU verlangt Aussetzung der Mindestlohn-Kontrollen

„Die Verordnung muss vollständig überarbeitet werden.“

Berlin – Drei Monate nach Einführung des gesetzlichen Mindestlohns verlangt die CSU eine Aussetzung der Mindestlohn-Kontrollen in den Betrieben. Der „Bild“ (Dienstag) sagte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer, viele Unternehmer klagten wegen der Mindestlohn-Vorschriften über zu viel Bürokratie und unklare Vorgaben.

„Die Nahles-Verordnung löst viel Rechtsunsicherheit und Praxisprobleme aus. Ein Aussetzen der Kontrollen bis zu einer Überarbeitung wäre dringend notwendig“, erklärte Scheuer.

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) kritisierte die Auflagen für Firmen beispielsweise bei der Beschäftigung von Minijobbern als „teilweise unzumutbar“. „Die Verordnung muss vollständig überarbeitet werden. So lange sollten auch die Kontrollen ausgesetzt werden“, verlangte Aigner gegenüber „Bild“.

Unterstützung erhält die CSU vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK). Der stellvertretende DIHK-Hauptgeschäftsführer Achim Dercks erklärte gegenüber „Bild“, viele Firmenchefs bekämen auf Fragen „keine rechtssicheren Auskünfte“. Sie könnten dann nicht wissen, wie sie sich verhalten sollen. „Solange die Unklarheiten andauern, sollte sich der Zoll mit Prüfungen zurückhalten“, sagte Dercks.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-csu-verlangt-aussetzung-der-mindestlohn-kontrollen-81348.html

Weitere Nachrichten

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Weitere Schlagzeilen