Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel und Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

11.07.2017

CSU Scheuer weist Gabriels Kritik an Merkel zurück

„Gabriel sind die Sicherungen durchgebrannt.“

Berlin – CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hat Kritik von Vize-Kanzler Sigmar Gabriel (SPD) an Bundeskanzlerin Angela Merkel wegen des G20-Gipfels harsch zurückgewiesen. „Gabriel sind die Sicherungen durchgebrannt“, sagte Scheuer der „Bild“ (Mittwoch).

Merkel trage die Verantwortung für die Wahl des Gipfelorts, hatte Gabriel den Zeitungen der Funke-Mediengruppe gesagt. Sie habe den Gipfel im Wahljahr 2017 nutzen wollen, um mit attraktiven Bildern ihr Image aufzupolieren. „Und sollte es zu Gewalt kommen, ist ja immer die jeweilige örtliche Politik schuld. In jedem Fall nie Angela Merkel“, so Gabriel.

Scheuer sagte, die Äußerungen des Bundesaußenministers seien ein „flegelhafter Tiefschlag eines wahlkämpfenden Gabriel, der die Nerven verloren hat. Es war Gabriel selbst, der Hamburgs Bürgermeister Scholz vor dem Gipfel in den Rücken gefallen ist und danach zum Abschuss freigegeben hat, und jetzt sucht er die Schuld bei anderen. Bei der SPD brennt es lichterloh, weil sie bei der inneren Sicherheit versagt hat.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-csu-generalsekretaer-scheuer-weist-gabriels-kritik-an-merkel-zurueck-99236.html

Weitere Nachrichten

Vollverschleierte Frauen

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Klöckner erneuert Forderung nach Verschleierungsverbot

Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner sieht sich in ihrer Forderung nach der Bestätigung eines Verbots der Vollverschleierung durch die ...

Akkreditierung

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Schwarze Liste zum G20-Gipfel länger als behauptet

Die Schwarze Liste mit den Namen von Journalisten, deren Akkreditierung zum G20 entzogen wurde, ist offenbar deutlich länger als von der Bundesregierung ...

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Neuer NRW-Verkehrsminister gegen Diesel-Fahrverbote

Der neue NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) hat sich gegen Dieselfahrverbote in Städten ausgesprochen. Das sei eine "Steinzeitlösung", sage Wüst der ...

Weitere Schlagzeilen