Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

24.01.2015

EZB-Rat CSU fordert mehr Stimmrechte für Deutschland

„Wir haften mit fast 30 Prozent.“

Berlin – Nach der Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) zu massiven Staatsanleihenkäufen hat der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU) mehr Stimmrechte für Deutschland im EZB-Rat gefordert. „Deutschland braucht mehr Einfluss in der EZB“, sagte Söder der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe).

„Wir haften mit fast 30 Prozent. Entsprechend muss auch unser Stimmanteil gestärkt werden“, sagte der CSU-Politiker. „Deswegen müssen die Stimmrechte nach den Einlagen gewichtet werden.“

Der Minister betonte: „Außerdem braucht Deutschland ein Vetorecht und einen ständigen Sitz im EZB-Rat.“ Und weiter: „Durch das Rotationsprinzip darf der stärkste Geldgeber nicht ausgeschlossen werden.“

Im EZB-Rat, dem obersten Entscheidungsgremium, teilen sich die Gouverneure der 19 nationalen Notenbanken seit Beginn dieses Jahres nur noch 15 Stimmen nach einem komplizierten Rotationsverfahren. Die Folge davon ist, dass Bundesbankchef Jens Weidmann im Mai und im Oktober 2015 nicht stimmberechtigt sein wird. Deutschland als der mit Abstand größte Anteilseigner der EZB verliert damit zeitweise zusätzlich Einfluss in dem Gremium.

Weidmann hatte am Donnerstag gegen das neue EZB-Programm votiert, wurde aber von der Mehrheit im Rat überstimmt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-csu-fordert-mehr-stimmrechte-fuer-deutschland-im-ezb-rat-77266.html

Weitere Nachrichten

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

USA Gericht bestätigt Aufhebung von Einreisestopp

Ein Bundesberufungsbericht in Richmond im US-Bundesstaat Virginia hat entschieden, dass der von US-Präsident Donald Trump erlassene Einreisestopp für ...

Recep Tayyip Erdogan und Angela Merkel am 04.02.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Nato-Treffen in Brüssel Merkel spricht mit Erdogan über Incirlik und Fall Yücel

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Rande des Nato-Treffens in Brüssel am Donnerstag mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan über den ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Ranghohe türkische Militärs beantragen Asyl in Deutschland

Zwei der von der Türkei meistgesuchten Militärs haben sich offenbar nach Deutschland abgesetzt und hier Asyl beantragt. Laut eines Berichts von ...

Weitere Schlagzeilen