Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Blick über Moskau mit dem Kreml

© über dts Nachrichtenagentur

30.01.2015

"Spiegel" Cordes kritisiert Sanktionsforderungen der USA gegen Russland

„Man muss sehen, wo die wirtschaftlichen Interessen liegen.“

Berlin – Eckhard Cordes, der Vorsitzende des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft, kritisiert die Sanktionsforderungen der USA gegenüber Russland. „Man muss sehen, wo die wirtschaftlichen Interessen liegen“, sagte Cordes in einem Interview mit dem „Spiegel“.

Die USA exportierten 2013 für zehn Milliarden Euro nach Russland, Deutschland für 36 Milliarden, die EU für rund 120 Milliarden. „Wenn ich nicht viel Geschäft mache in einem Land, dann fällt mir die Forderung nach Sanktionen leichter“, sagte Cordes.

Der ehemalige Daimler- und Metro-Manager ist generell skeptisch, dass Sanktionen Putin kompromissbereiter machen könnten. „Ich fürchte, sie könnten sogar kontraproduktiv sein und den Konflikt verhärten“, sagte Cordes.

Die meisten Chefs deutscher Unternehmen sehen dies offenbar ebenso. Dasergab eine Umfrage, die der Ost-Ausschuss unter 150 großen deutschen Unternehmen gemacht hat, die in Russland aktiv sind. „Die weit überwiegende Zahl hält Wirtschaftssanktionen für nicht zielführend“, sagte Cordes.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-cordes-kritisiert-sanktionsforderungen-der-usa-gegen-russland-77639.html

Weitere Nachrichten

Blick über Rom

© über dts Nachrichtenagentur

Italien Regierung will Milliarden in Krisen-Banken pumpen

Die italienische Regierung will nun doch bis zu 17 Milliarden Euro in die beiden von der Pleite bedrohten Bankhäuser Veneto Banca und Popolare Vicenza ...

AKW Isar-I

© über dts Nachrichtenagentur

Atomausstieg Bundesregierung hat keinen Plan für Entschädigungen

Die Bundesregierung tappt bei der Höhe der Entschädigungszahlungen für die vier Atomkraftwerksbetreiber Eon, RWE, Vattenfall und EnBW, noch völlig im Dunkeln. ...

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Weitere Schlagzeilen