Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Militärparade in Nordkorea

© über dts Nachrichtenagentur

14.08.2017

CDU Hardt will weitere Maßnahmen gegen Nordkorea

„Die Bedrohung, die von Nordkorea ausgeht, bleibt hoch.“

Berlin – Der außenpolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt (CDU), hat die internationale Staatengemeinschaft zu weiteren Maßnahmen gegen das nordkoreanische Regime aufgefordert.

„Die Bedrohung, die von Nordkorea ausgeht, bleibt hoch“, sagte der CDU-Politiker am Montag. Man müsse gemeinsam mit China und allen anderen Partnern „mit Nachdruck an einer diplomatischen Lösung arbeiten, die Nordkorea schnellstmöglich vom Irrweg des Ausbaus nuklearer und ballistischer Fähigkeiten abbringt“.

Zuvor hatte China angekündigt, den Import von Eisen, Meeresfrüchten und anderen Gütern aus Nordkorea zu stoppen. Damit setzt China neue UN-Sanktionen um.

„Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion begrüßt, dass China offenkundig bereit ist, die im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen einmütig ausgeweiteten Sanktionen gegen Nordkorea vollumfänglich umzusetzen“, sagte Hardt. Dies verdeutliche, wie isoliert das diktatorische Regime in Pjöngjang sei.

„Wir erwarten, dass auch die Grenzkontrollen entsprechend sorgfältig durchgeführt werden, um eine Sanktionsumgehung zu verhindern“, so der CDU-Politiker weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-cdu-politiker-hardt-will-weitere-massnahmen-gegen-nordkorea-100501.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

USA Trump verurteilt „rassistische Gewalt“ in Charlottesville

Nach der scharfen Kritik an seiner Reaktion auf gewalttätige Ausschreitungen bei einem Aufmarsch von Rechtsextremisten in Charlottesville im US-Bundesstaat ...

Auswärtiges Amt

© über dts Nachrichtenagentur

Syrien Auswärtiges Amt verurteilt Angriff auf „Weißhelme“

Das Auswärtige Amt hat eine Attacke in der syrischen Provinz Idlib verurteilt, bei der in der Nacht von Freitag auf Samstag sieben Mitarbeiter der ...

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

Korea-Konflikt Gabriel fürchtet viele Tote in Seoul und Tokio

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) fürchtet viele Todesopfer "in Seoul und sogar bis nach Tokio", sollte es zu einer militärischen Eskalation mit ...

Weitere Schlagzeilen