Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frau mit Kopftuch und Frau ohne Kopftuch

© über dts Nachrichtenagentur

09.03.2015

CDU Tauber kritisiert SPD-Vorschlag zu Einwanderungsgesetz

„Kanada kennt nicht, was Deutschland hat: Die Freizügigkeit in Europa.“

Berlin – CDU-Generalsekretär Peter Tauber hält nichts von dem Vorschlag der SPD, dass kanadische Punktesystem zur Einwanderung zu übernehmen. „Kanada kennt nicht, was Deutschland hat: Die Freizügigkeit in Europa“, sagte der CDU-Politiker am Montag der „Berliner Morgenpost“.

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann habe sich bei dem Thema Einwanderung auf das kanadische Punktesystem festgelegt, Deutschland habe aber durch das Asylrecht andere Voraussetzungen als Kanada, so Tauber weiter. Zusätzlich käme die Frage, wie aus Einwanderern Bürger würden, im SPD-Papier viel zu kurz.

Gleichwohl sei aufgrund des demografischen Wandels qualifizierte Zuwanderung dringend nötig, betonte der CDU-Generalsekretär.

„Wir brauchen Menschen, die zu uns passen, die Arbeitsplätze einnehmen, die wir selber nicht mehr besetzen können. Unsere Regeln sind nicht schlecht, aber sie können noch besser werden. Wir sind nicht das einzige Land, das auf die Einwanderung gut ausgebildeter Menschen angewiesen sein wird. Wir müssen also darüber diskutieren, wie wir noch besser um sie werben können.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-cdu-generalsekretaer-kritisiert-spd-vorschlag-zu-einwanderungsgesetz-80001.html

Weitere Nachrichten

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Weitere Schlagzeilen