Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mauer des Kreml in Moskau

© über dts Nachrichtenagentur

28.01.2015

Debatte um neue Sanktionen CDU-Außenpolitiker warnt Tsipras vor Pro-Russland-Kurs

„Tsipras sollte im eigenen Interesse mit seinem Wahlkampfgetöse aufhören.“

Berlin – Der Vorsitzende der deutsch-ukrainischen Parlamentarier-Gruppe im Bundestag, Karl-Georg Wellmann (CDU), hat den neuen griechischen Regierungschef Alexis Tsipras davor gewarnt, in der Debatte um neue Russland-Sanktionen einen Moskau-freundlichen Kurs einzuschlagen.

„Tsipras sollte im eigenen Interesse mit seinem Wahlkampfgetöse aufhören und zur Vernunft kommen“, sagte Wellmann dem „Handelsblatt“ (Online-Ausgabe). Griechenland habe die Unterstützung der EU „bitter nötig“. Die europäischen Steuerzahler hätten sein marodes Land schon mit über 300 Milliarden Euro unterstützt und gerettet.

„Wenn er auf diese Unterstützung keinen Wert mehr legt, sollte er dies offen sagen“, sagte Wellmann. „Die EU kennt keine Zwangsmitgliedschaft. An Griechenland wird jedenfalls die gemeinsame Russland-Politik der westlichen Staatengemeinschaft nicht scheitern.“

Noch vor der Vereidigung seiner Regierung hatte Tsipras sein Missfallen über eine gemeinsame Erklärung der EU-Regierungschefs vom Dienstag zum Ausdruck gebracht, mit der Russland wegen der Ukraine-Krise neue Sanktionen angedroht wurden. Griechenland sei zu der Erklärung nicht befragt worden und stimme dem Inhalt nicht zu, hatte das Büro des neuen griechischen Ministerpräsidenten mitgeteilt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-cdu-aussenpolitiker-warnt-tsipras-vor-pro-russland-kurs-77496.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen