Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Arbeiter Gleisanlage

© über dts Nachrichtenagentur

07.06.2019

Erwerbsmigration Bundestag bringt Einwanderungsgesetz auf den Weg

Das Gesetz soll zum 1. Januar 2020 in Kraft treten.

Berlin – Der Bundestag hat das erste Einwanderungsgesetz für Deutschland auf den Weg gebracht. In einer namentlichen Abstimmung stimmten am Freitagmittag 369 Abgeordnete für das Fachkräfteeinwanderungsgesetz der Bundesregierung. 257 Parlamentarier stimmten dagegen, Enthaltungen gab es keine.

Das Gesetz richtet sich vor allem an Menschen aus Drittstaaten. Mit der Neuregelung soll die Erwerbsmigration aus Staaten außerhalb der EU erleichtert werden, um gegen den aktuellen Fachkräftemangel vorzugehen. Das Gesetz soll zum 1. Januar 2020 in Kraft treten.

Die Einwanderung in den deutschen Arbeitsmarkt soll dem Gesetzentwurf zufolge nicht nur für Hochqualifizierte offen sein. Ausländer, die einen Arbeitsvertrag und eine anerkannte Qualifikation vorweisen können, sollen künftig auch in Deutschland arbeiten können.

Auf die sogenannte Vorrangprüfung wird in Zukunft bei Fachkräften bis auf Weiteres verzichtet. Ausländische Fachkräfte aus Nicht-EU-Staaten sollen künftig eine Aufenthaltserlaubnis für maximal sechs Monate erhalten, um sich in Deutschland einen Arbeitsplatz suchen zu können.

Ein weiteres Gesetz, welches am Freitagmittag beschlossen wurde, beschäftigt sich mit der Duldung von abgelehnten Asylbewerbern bei Ausbildung und Beschäftigung. Mit dieser sogenannten Beschäftigungsduldung können in Deutschland geduldete Ausländer einen sichereren Aufenthaltstitel erhalten, wenn sie längere Zeit gearbeitet oder eine qualifizierte Berufsausbildung aufgenommen haben. Dabei geht es nach Angaben der Bundesregierung um Personen, die nicht abgeschoben werden können, aber sehr gut integriert sind.

Die Gesetze, die am Mittag beschlossen wurden, sind Teil eines umfangreichen Migrationspakets der Großen Koalition, welches im Laufe des Tages den Bundestag passieren soll.

Zuvor waren bereits drei Gesetzentwürfe zum Asyl- und Aufenthaltsrecht auf den Weg gebracht worden. Am Nachmittag sollen noch eine Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes und ein Gesetz zur Förderung der Beschäftigung von Ausländern folgen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-bundestag-bringt-einwanderungsgesetz-auf-den-weg-112712.html

Weitere Meldungen

Lars Klingbeil

© über dts Nachrichtenagentur

"Komplizierte Gesetze" Klingbeil kritisiert Seehofer-Bemerkung

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat eine Entschuldigung von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) wegen dessen umstrittener Sätze zum ...

Grünen-Parteitag

© über dts Nachrichtenagentur

Klimaschutz Von Dohnanyi wirft Grünen fehlende Lösungen vor

Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi (SPD) wirft den Grünen vor, beim Klimaschutz konkrete Lösungen schuldig zu bleiben. Den ...

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

Unbegleitete Flüchtlinge Betreuung belastet Jugendämter weiter stark

Auch im Jahr vier nach der Flüchtlingskrise sind die Jugendämter immer noch durch die Folgen der massiven Zuwanderung von allein reisenden Jugendlichen belastet. ...

Grüne Trittin plädiert für Linksbündnis

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Jürgen Trittin hat sich für ein Linksbündnis mit SPD und Linken auf Bundesebene ausgesprochen. "Die Menschen wünschen sich ...

Seehofer Bemerkung zu komplizierten Gesetzen war „leicht ironisch“

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die Kritik an seiner Bemerkung zurückgewiesen, dass man das Datenaustauschgesetz "stillschweigend" eingebracht ...

SPD Klingbeil verteidigt Migrationspaket

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat harsche Kritik aus den eigenen Reihen und denen der Opposition an dem Migrationspaket der Bundesregierung zurückgewiesen. ...

CDU Merz wirft Grünen „Umweltpopulismus“ vor

Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz hat die Grünen als Hauptkonkurrenten für die kommende Bundestagswahl ausgemacht. "Bis auf Weiteres sind die Grünen ...

Positionspapier Umweltministerium verlangt mehr Anstrengungen in Energiepolitik

Um die deutschen Klimaziele bis 2030 zu erreichen, verlangt das Bundesumweltministerium mehr Anstrengungen von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) in ...

Bericht Bundeswehr-Ausgaben für Nachwuchswerbung weiterhin hoch

Trotz Kritik sind die Ausgaben der Bundeswehr für die Nachwuchswerbung seit Jahren unverändert hoch. Das geht aus der Antwort des Verteidigungsministeriums ...

Gabriel SPD soll sich an dänischen Sozialdemokraten orientieren

Der ehemalige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat seine Partei aufgefordert, sich am Erfolg der dänischen Sozialdemokraten bei den dortigen Parlamentswahlen ...

CDU Spahn sieht Sehnsucht nach „kultureller Sicherheit“ in Deutschland

Nach dem harten Umgang innerhalb der SPD mit der Ex-Vorsitzenden Andrea Nahles und den Hasstiraden im Internet gegen den erschossenen Kasseler ...

Volkszählungskosten Bund und Länder streiten über Zensus-Gesetz

Wegen der für 2021 geplanten Volkszählung gibt es Streit zwischen Bund und Ländern. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung". Grund ist demnach das ...

CDU Merz rechnet mit baldigem GroKo-Ende

Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz (CDU) rechnet mit einem Ende der Großen Koalition noch in diesem Jahr. "Die Große Koalition hält nicht über den ...

SPD Ex-Chef Vogel empfiehlt seiner Partei eine Doppelspitze

Der frühere SPD-Vorsitzende Hans-Jochen Vogel hat die Krise der SPD als die "schwerste" der Nachkriegszeit bezeichnet und seiner Partei für die Zukunft ...

Politikerranking Kramp-Karrenbauer büßt deutlich an Beliebtheit ein

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer verliert in der Gunst der Wähler massiv an Vertrauen. Wie das wöchentlich vom Institut INSA für das ...

Bericht FDP will Fachkräfteeinwanderungsgesetz nicht zustimmen

Die FDP-Bundestagsfraktion will dem Fachkräftezuwanderungsgesetz, über das der Bundestag an diesem Freitag entscheiden soll, nicht zustimmen. "Nach vielen ...

"Gleichberechtigtes Aufwachsen" CDU-Politiker wollen Kopftuchverbot an Schulen prüfen

Mehrere Abgeordnete der Unionsfraktion im Bundestag wollen ein Kopftuchverbot an Schulen juristisch prüfen lassen. "Wir respektieren die Freiheit des ...

NRW SPD-Landeschef will stärkere Abgrenzung von den Grünen

Nordrhein-Westfalens SPD-Landeschef Sebastian Hartmann hat seine Partei zu einer stärkeren Abgrenzung von den Grünen aufgefordert. "Ich rate der SPD ...

FDP Teuteberg hält Gespräche über neue Regierungsbildung für möglich

Die FDP hält sich zu Gesprächen für eine mögliche neue Regierungsbildung bereit. "Unter bestimmten inhaltlichen Voraussetzungen sind wir zur Mitarbeit bereit. ...

Grüne Kretschmann glaubt nicht an baldiges GroKo-Ende

Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident Winfried Kretschmann widerspricht Stimmen aus seiner Partei, die ein baldiges Ende der Großen Koalition vorhersagen. ...

Berechnung des Rundfunkbeitrags FDP will Einsparpotenzial der Sender prüfen

Die FDP hat ihre Einwände gegen die zeitnahe Einführung eines Indexmodells für die Berechnung des Rundfunkbeitrags konkretisiert. "Die FDP in ...

Bericht SPD will wegen Troika mehr Plätze im Koalitionsausschuss

Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles als Parteichefin will die SPD künftig mit ihren drei neuen Parteivorsitzenden im Koalitionsausschuss der Großen ...

Umfrage Infratest sieht Grüne erstmals als stärkste Kraft – SPD stürzt ab

Das Meinungsforschungsinstitut Infratest Dimap sieht die Grünen erstmals als stärkste Kraft in Deutschland - mit 26 Prozent einen Punkt vor der Union. Die ...

Bundestagsvize-Wahl Nächster AfD-Kandidat gescheitert

Der AfD-Kandidat Gerold Otten ist auch im dritten Wahlgang bei der Wahl zum Bundestagsvizepräsidenten durchgefallen. Er erhielt bei der Abstimmung am ...

Städtetag Burkhard Jung als neuer Präsident gewählt

Der Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) ist als neuer Präsident des Deutschen Städtetages gewählt worden. Die Delegierten wählten ihn am ...

Umfrage Zweifel an GroKo-Fortbestand wächst

Immer mehr Deutsche zweifeln daran, dass die Große Koalition bis zum Ende der aktuellen Legislaturperiode regieren wird. Das geht aus dem aktuellen ...

NRW Landtagspräsident warnt Abgeordnete vor „Verrohung der Sprache“

Das Klima im NRW-Landtag ist messbar aggressiver geworden. In den ersten zwei Jahren der aktuellen Legislaturperiode musste das Landtagspräsidium wegen ...

Ströbele Grüne sollten Kanzlerkandidaten aufstellen

Der langjährige Grünen-Bundestagsabgeordnete Hans-Christian Ströbele hat dafür plädiert, dass seine Partei bei der nächsten Bundestagswahl einen ...

Bremen-CDU Vize Eckhoff kritisiert Klimakurs seiner Partei

Der Vize-Landesvorsitzende der Bremer CDU, Jens Eckhoff, hat deutliche Kritik am Klimakurs seiner Partei geübt und die CDU zu schnellerem Handeln ...

CDU Unionsfraktionschef räumt Fehler bei Klimapolitik ein

Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) hat Versäumnisse bei der Klimapolitik eingeräumt. "Wir müssen besser kommunizieren, was wir machen", sagte er der ...

SPD Giffey will Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz

Vor der Debatte über Kinderrechte im Bundestag am Donnerstag hat Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) erneut die Verankerung von Kinderrechten ...

CDU Altmaier verteidigt Energiewende gegen Kritik

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat die Energiewende gegen Kritik verteidigt. "Die Energiewende ist nicht nur ein zentrales ...

CDU Karliczek sieht Wissenschaft für Zukunft gerüstet

Vor dem Treffen der Ministerpräsidenten hat Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) die Bedeutung der Einigung zwischen Bund und Ländern zum ...

Weitere Nachrichten