Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Wohnungen

© über dts Nachrichtenagentur

03.11.2014

Minizins-Phase Bundesbank warnt vor Immobilienblase in Deutschland

„Wir müssen die Lage genau beobachten.“

Berlin – Die anhaltende Minizins-Phase wird nach Einschätzung der Bundesbank zu einem Problem für die Finanzwirtschaft und könnte zu einer Immobilienblase führen. In einem Interview mit der „Bild-Zeitung“ (Montag) sprach das Bundesbank-Vorstandsmitglied Andreas Dombret von einer „wachsenden Herausforderung“ für Banken und Versicherungen, weil es immer schwerer werde, „auskömmliche Erträge zu erwirtschaften“.

Dombret warnte vor Fehlinvestitionen und einer Blasenbildung am Immobilienmarkt infolge der Niedrigzinsen. Es gebe die Gefahr, dass „niedrige Zinsen Investoren zu riskanteren Entscheidungen verleiten“. In Ballungszentren wie Frankfurt, München oder Berlin seien die Immobilienpreise in den vergangenen Jahren „stark gestiegen“, sagte Dombret. „Wir müssen die Lage genau beobachten.“

Er sei skeptisch, ob die Mietpreisbremse den angepeilten Erfolg haben werde: „Wenn die Mietpreisbremse dazu führt, dass weniger neue Häuser gebaut und weniger Bestandsbauten saniert werden, dann könnte sogar eine Verschärfung des Preisanstiegs bei Häusern drohen“ sagte Dombret der „Bild“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-bundesbank-warnt-vor-immobilienblase-in-deutschland-74550.html

Weitere Nachrichten

Blick über Rom

© über dts Nachrichtenagentur

Italien Regierung will Milliarden in Krisen-Banken pumpen

Die italienische Regierung will nun doch bis zu 17 Milliarden Euro in die beiden von der Pleite bedrohten Bankhäuser Veneto Banca und Popolare Vicenza ...

AKW Isar-I

© über dts Nachrichtenagentur

Atomausstieg Bundesregierung hat keinen Plan für Entschädigungen

Die Bundesregierung tappt bei der Höhe der Entschädigungszahlungen für die vier Atomkraftwerksbetreiber Eon, RWE, Vattenfall und EnBW, noch völlig im Dunkeln. ...

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Weitere Schlagzeilen