Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kopftuchträgerinnen

© über dts Nachrichtenagentur

17.10.2014

BAMF Bundesamt erwartet bis zu 250.000 Flüchtlinge in diesem Jahr

Asyl-Gipfeltreffen am kommenden Donnerstag angesetzt.

Berlin – Die Bundesregierung reagiert auf den immer größer werdenden Flüchtlingsansturm auf Deutschland.

Wie „Bild“ (Freitag) meldet, hat das Bundeskanzleramt für kommenden Donnerstag (23. Oktober 2014) zu einem Asyl-Gipfeltreffen die Chefs der Staatskanzleien der Landesregierungen eingeladen. Bei dem Treffen sollen Mittel und Wege besprochen werden, um die aktuelle Flüchtlingswelle zu stoppen und die Verteilung der Flüchtlinge auf die Bundesländer besser zu koordinieren, hieß es aus Regierungskreisen.

Wie „Bild“ weiter schreibt, geht das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) von einem weiteren Anstieg der Flüchtlingszahlen bis Jahresende aus. In einem internen Papier der Behörde heißt es, in diesem Jahr werden zwischen 230.000 und 250.000 Flüchtlinge nach Deutschland kommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-bundesamt-erwartet-bis-zu-250-000-fluechtlinge-in-diesem-jahr-73735.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen