Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gleisanlage bei der Bahn

© über dts Nachrichtenagentur

11.11.2014

Modernisierung des Schienennetzes Bund und Bahn investieren 28 Milliarden Euro

Ein Schwerpunkt ist die Sanierung von Brücken.

Berlin – Bund und Bahn starten ein Milliardenprogramm zur Modernisierung des Schienennetzes: In den kommenden fünf Jahren sollen rund 28 Milliarden Euro in die bestehende Schieneninfrastruktur fließen, teilte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt am Dienstag mit.

Dabei sollen jedes Jahr vier Milliarden Euro aus Steuermitteln kommen, die Bahn will zudem jährlich durchschnittlich 1,6 Milliarden Euro aus Eigenmitteln für die Instandhaltung zur Verfügung stellen.

Ein Schwerpunkt des Programms ist laut Verkehrsministerium die Sanierung von Brücken: Mindestens 875 Brücken sollen voll- oder teilerneuert werden.

„Hochleistungsfähige Mobilitätsnetze sind die Basis unseres Erfolgs als Wirtschaftsstandort und die Grundlage für Wohlstand, Wachstum und Beschäftigung in Deutschland“, so Dobrindt. „Ausschlaggebend für die Zukunftsfähigkeit des Systems Schiene ist eine leistungsfähige und moderne Infrastruktur.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-bund-und-bahn-investieren-28-milliarden-euro-in-schienennetz-74931.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen