Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Frank Bsirske

© über dts Nachrichtenagentur

25.10.2014

"Steueroase" Bsirske kritisiert „Reichtumspflege“ in Deutschland

„Es bleibt zu hoffen, dass der gesellschaftliche Druck groß genug wird.“

Berlin – Der Chef der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, hat die „Reichtumspflege“ in Deutschland kritisiert. „Besitzer großer Vermögen und reiche Erben müssen stärker zur Bewältigung gesellschaftlicher Aufgaben herangezogen werden, als das derzeit der Fall ist“, sagte Bsirske der „Frankfurter Rundschau“ (Samstagausgabe).

In Frankreich sei die Erbschaftsteuer viermal und in Großbritannien fünfmal so hoch wie in der Bundesrepublik. „Da wird deutlich, was wir uns an Privilegierung von sehr Reichen leisten“, so Bsirske weiter. „Es bleibt zu hoffen, dass der gesellschaftliche Druck groß genug wird, dass wir aufhören, Steueroase zu sein.“

Im Interview mit der Zeitung forderte Bsirske, dass die Steuerlasten zwischen den Kapitaleinkommen und den Einkommen aus Arbeit in Deutschland gerechter verteilt werden sollen.

„Die Kapitalbesteuerung ist heute so niedrig wie in den letzten 60 Jahren nicht“, sagte der Gewerkschaftschef. Der Anteil der Lohnsteuer am Gesamtsteueraufkommen hingegen sei so hoch wie noch nie. „Gerecht ist das nicht“, betonte Bsirske.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-bsirske-kritisiert-reichtumspflege-in-deutschland-74133.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen