Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Biertrinker

© über dts Nachrichtenagentur

19.04.2013

Rabattaktionen Brauereien beklagen „ruinösen Preiskrieg“

Der Wettbewerb auf dem deutschen Biermarkt sei „gnadenlos“.

Berlin – Die Brauereien in Deutschland beklagen eine erhebliche Zunahme der Rabattaktionen und werfen dem Einzelhandel vor, die Branche damit zu ruinieren. Der „Bild-Zeitung“ (Freitagausgabe) sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes, Peter Hahn: „Da gibt es aus Sicht unserer Branche einen ruinösen Preiskrieg, bei dem Kunden mit Niedrigpreisaktionen in die Läden gelockt werden.“

Im vergangenen Jahr seien 70 Prozent der im Einzelhandel verkauften Biermenge mit Rabatten abgesetzt worden. „Durch die Niedrigpreise wird die Wertigkeit des Bieres beschädigt. Ganz nach dem Motto: Was nichts kostet, ist auch nichts wert“, kritisierte Hahn. Aktuell verkaufen Handelsketten einzelne Markenbiere mit bis zu 30 Prozent Rabatt. In Einzelfällen beträgt der Preisnachlass in Sonderaktionen sogar 50 Prozent, schreibt die Zeitung.

Nach Angaben des Branchenexperten Jürgen-Michael Gottinger von Dr. Wieselhuber & Partner ist der Kasten Bier nach Abzug der Inflation heute „im Schnitt billiger als vor fünf Jahren“. Der Wettbewerb auf dem deutschen Biermarkt sei „gnadenlos“, sagte Gottinger der „Bild-Zeitung“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-brauereien-beklagen-ruinoesen-preiskrieg-im-handel-62703.html

Weitere Nachrichten

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Weitere Schlagzeilen