Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wolfgang Bosbach

© über dts Nachrichtenagentur

06.06.2017

CDU Bosbach will stärkere Einreise-Kontrollen

Außerdem müsse man Messenger-Dienste überwachen.

Berlin – Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach hat nach den jüngsten Terroranschlägen in Großbritannien stärkere Einreise-Kontrollen in Deutschland gefordert. Es gehe darum, „dass wir niemanden mehr in unser Land lassen mit völlig ungeklärter Identität und völlig ungeklärter Nationalität“, sagte Bosbach im „Deutschlandfunk“.

Einer der Täter von London sei unter zwei Namen bekannt gewesen, habe zwei Geburtsdaten und zwei verschiedenen Nationalitäten gehabt.

Er sei der Meinung, dass man wissen müsse, „wer in unser Land kommt“, so Bosbach weiter. Den Vorschlag von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU), auch Kinder notfalls zu überwachen, unterstützte der CDU-Politiker. Außerdem müsse man Messenger-Dienste überwachen. Diese seien „das größere Problem als das Internet“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-bosbach-will-staerkere-einreise-kontrollen-97758.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen