Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Pegida-Demo am 22.12.2014

© über dts Nachrichtenagentur

19.01.2015

CDU Bosbach offen für Dialog mit Pegida

Bosbach kritisierte Vertreter der Politik, die gegen Pegida Stimmung machen.

Berlin – Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschuss Wolfgang Bosbach (CDU) hat sich offen für einen Dialog mit Vertretern der Pegida-Bewegung gezeigt.

In der „Welt“ begründete Bosbach seine Haltung damit, dass über Probleme und Fehlentwicklungen bei Zuwanderung und Integration nur selten offen diskutiert worden sei. Auch seien „mit Vokabeln wie xenophob oder islamophob“ notwendige Debatten viel zu schnell abgewürgt und Kritiker stigmatisiert worden.

Bosbach kritisierte Vertreter der Politik, die gegen Pegida Stimmung machen: „Wenn ein schlichtes Gemüt wie der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger alle Demonstranten pauschal als `Nazis in Nadelstreifen` tituliert, darf er sich nicht wundern, wenn beim nächsten Mal noch mehr kommen und zwar aus Protest gegen eine solche, viel zu oberflächliche Pauschalkritik.“

Der CDU-Innenexperte warnte vor einer Ablehnung von Anhängern der Anti-Islam-Bewegung: „Wenn jemand in meine Bürgersprechstunde kommt, frage ich bestimmt nicht, ob er schon mal auf einer Pegida-Demo war. Entscheidend ist alleine das Anliegen.“

Er absolviere bundesweit hunderte Veranstaltungen pro Jahr, führe viele unzählige Gespräche, so Bosbach. „Ich weiß auch ohne Pegida, wo die Menschen der Schuh drückt, welche Sorgen sie haben.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-bosbach-offen-fuer-dialog-mit-pegida-76973.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen