Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Schüler in Klassenraum

© über dts Nachrichtenagentur

13.04.2014

Einführung von G9 BDK warnt vor Jahr ohne Abiturienten

In den Kultusministerien herrsche „Nervosität und Aktionismus“.

Berlin – Die Bundesdirektorenkonferenz Gymnasien (BDK) hat Bundesländer, die von der acht- zur neunjährigen Schuldauer zurückkehren, vor einem Jahr ohne Abiturienten gewarnt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Spiegel“.

„Bei einer Einführung von G9 zum Schuljahr 2014/15, wie dies jetzt in Niedersachsen vorgesehen ist, werden die letzten G8-Schüler im Jahr 2021 und die ersten G9-Schüler im Jahr 2023 Abitur machen“, schreibt der BDK-Vorsitzende Rainer Stein-Bastuck demnach in einem Brief an die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU).

Die Direktoren warnen das Saarland davor, dem Trend zu folgen. Die Reform der Reform werde „das Chaos im deutschen Bildungsföderalismus“ noch vergrößern. In den Kultusministerien herrsche „Nervosität und Aktionismus“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-bdk-warnt-vor-jahr-ohne-abiturienten-70539.html

Weitere Nachrichten

Palma de Mallorca

© Thomas Wolf, foto-tw.de / CC BY-SA 3.0 DE

Palma de Mallorca Auto rast in Menschengruppe

Ein Autofahrer nordafrikanischer Herkunft ist am Samstagmorgen mit dem Auto in der bereits belebten Innenstadt Palma de Mallorcas an einer ...

Tom Schilling Berlin Film Festival 2011

© Siebbi - ipernity.com / CC BY 3.0

Tom Schilling Schmerzhafte Erfahrung auf Rammstein-Konzert

Schauspieler Tom Schilling hat im Alter von 14 Jahren den Besuch eines Rammstein-Konzerts in Berlin als "sehr schmerzhaftes Erlebnis für den Brustkorb" ...

Südtribüne Borussia Dortmund

© Christopher Neundorf / gemeinfrei

"DeutschlandTrend" Deutsche bleiben nach Anschlag in Dortmund gelassen

Nach der Sprengstoffattacke auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund bleiben die Deutschen mehrheitlich gelassen: 82 Prozent der Befragten fühlen sich ...

Weitere Schlagzeilen