Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Container

© über dts Nachrichtenagentur

25.05.2017

G7-Gipfel BDI-Präsident erwartet „klares Signal“ für Freihandel

„Die USA dürfen sich in Sachen Klimaschutz und Freihandel nicht ins Abseits stellen.“

Berlin – Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, erwartet vom anstehenden G7-Gipfel auf Sizilien ein „klares Signal“ für Freihandel und Klimaschutz.

„Die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten müssen auf ihrem Gipfel ein klares Signal für Freihandel und Klimaschutz senden. Die Wirtschaft braucht mehr als nur einen Minimalkonsens“, sagte Kempf am Donnerstag in Berlin.

„Kein Land ist eine Insel. Die USA dürfen sich in Sachen Klimaschutz und Freihandel nicht ins Abseits stellen.“ Er mahnte die G7-Staaten an, sich „ohne Wenn und Aber“ für die Umsetzung des Pariser Abkommens einzusetzen.

Kempf forderte ein geschlossenes Auftreten der G7-Staaten in Italien: „Für den bevorstehenden G20-Gipfel in Hamburg ist Rückenwind notwendig.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-bdi-praesident-erwartet-von-g7-gipfel-klares-signal-fuer-freihandel-97291.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weg für Atommüll-Staatsfonds endgültig frei

Die Bundesregierung wird den lange erwarteten Vertrag mit den Atomkonzernen über die Finanzierung der Zwischen und Endlagerung am kommenden Montag unterzeichnen. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht USA fahnden weltweit nach VW-Managern

Die USA wollen in der Abgasaffäre bei Volkswagen weiter hart durchgreifen: Die US-Justiz hat laut eines Berichts von "Süddeutscher Zeitung", NDR und WDR ...

ICE-Zug bei Unwetter

© über dts Nachrichtenagentur

Unwetter Bahn rechnet mit Behinderungen bis Freitagmorgen

Nach den schweren Unwettern vor allem im Norden Deutschlands rechnet die Bahn noch bis zum Freitagmorgen mit Behinderungen im Zugverkehr. Zwar rolle der ...

Weitere Schlagzeilen