Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bauer mit Traktor

© über dts Nachrichtenagentur

01.05.2019

Landwirtschaft Bauernpräsident will nicht von „Höfesterben“ sprechen

Die Entwicklung sei „durchaus verträglich“.

Berlin – Obwohl rund 5.000 bäuerliche Betriebe pro Jahr in Deutschland schließen und die Tendenz zu Großbetrieben weiter steigt, will der Präsident des Deutschen Bauernverbands, Joachim Rukwied, nicht von einem „Höfesterben“ sprechen.

Die Entwicklung sei „durchaus verträglich“ und entspreche dem natürlichen „Strukturwandel“, sagte Rukwied der Wochenzeitung „Die Zeit“. Auch veränderte Lebensentwürfe trügen dazu bei. „Ein Teil der Bauernkinder sieht keine ökonomischen Zukunftsperspektiven in der Landwirtschaft.“

Als kritisch betrachtet der oberste Bauernvertreter hingegen die Lage bei den Schweinehaltern. Deren Zahl habe sich in weniger als zehn Jahren halbiert, sagte Rukwied. Er macht dafür vor allem neue Umweltauflagen verantwortlich, die den Landwirten hohe Investitionen für Ställe und Gülledepots abverlangten.

Skeptischer äußerte sich Folkhard Isermeyer, Präsident des bundeseigenen Thünen-Instituts für Agrarforschung, angesichts des Höfeschwundes: „Bringt dieser Strukturwandel, der immer nur eine Richtung kennt, wirklich ein Ergebnis, das die Gesellschaft zufriedenstellt?“, fragte der Agrarökonom in der „Zeit“.

Er verwies auf die Sympathie der Bevölkerung für Familienbetriebe, Ökolandbau und Regionalität. „Muss die Politik dann nicht auf diese Präferenz reagieren?“, so Isermeyer.

Vielleicht seien die Vorteile der Vielfalt auch für das Leben in den Gemeinden größer als jene, die man erziele, „wenn man das letzte bisschen Effizienz in der Produktion herausholt“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-bauernpraesident-will-nicht-von-hoefesterben-sprechen-110900.html

Weitere Meldungen

Bayer

© über dts Nachrichtenagentur

IG BCE Arbeitnehmer stehen hinter dem Bayer-Chef

Nach der turbulenten Hauptversammlung stärkt auch die Gewerkschaft IG BCE Bayer-Chef Werner Baumann den Rücken. "Trotz der Nicht-Entlastung des ...

Klingel an einer Wohnung

© über dts Nachrichtenagentur

LEG-Chef Wohnungskrise in drei bis fünf Jahren besiegbar

Der Chef des Wohnungsunternehmens LEG, Thomas Hegel, hält die schlimmsten Auswüchse der Wohnungskrise in NRW-Ballungsräumen binnen der nächsten drei bis ...

Pons Verlag

© über dts Nachrichtenagentur

Klett Pons übernimmt Langenscheidt-Mitarbeiter nicht

Die Klett Gruppe, bekannt für das Wörterbuch Pons, übernimmt mit dem Kauf von Langenscheidt lediglich die Marke, nicht aber die Mitarbeiter. "Es wird keine ...

"Digitale Kopie" Datenschutzbehörde prüft neues Angebot der Deutschen Post

Die Bundesdatenschutzbehörde untersucht ein neues Angebot der Deutschen Post, die "digitale Kopie", auf seine Vereinbarkeit mit dem Datenschutz. Die ...

Sixt-Vorstand Schicksal der Autoindustrie liegt in Chinas Händen

Alexander Sixt, Vorstand des Autovermieters Sixt für Strategie, betrachtet die Zukunftspläne der deutschen Autoindustrie kritisch. "Wir laufen Gefahr, das ...

Bericht Bahn-Auslandsgeschäft trifft auf geringes Käuferinteresse

Das Auslandsgeschäft der Deutschen Bahn trifft bislang offenbar auf deutlich geringeres Käuferinteresse, als es dem Staatskonzern lieb ist: Wenige Tage vor ...

Commerzbank-Chef „Wir sind alleine stark genug“

Commerzbank-Chef Martin Zielke wehrt sich gegen Spekulationen, nach denen seine Bank bald ins Ausland verkauft werden könnte. "Wir sind alleine stark ...

Deutsche-Commerzbank Jeder Zweite findet Abbruch der Gespräche gut

Rund 55 Prozent der Deutschen halten es für richtig, dass die Gespräche zwischen der Deutschen Bank und der Commerzbank über eine Fusion abgebrochen worden sind. ...

Bericht Commerzbank und Deutsche Bank geben Fusionspläne auf

Die Commerzbank und die Deutsche Bank geben ihre Pläne für eine Fusion auf. Nach gründlicher Prüfung sei der Vorstand der Commerzbank zu dem Schluss ...

Konsequenzen gefordert FDP fordert Neubesetzung des VW-Aufsichtsrats

FDP-Fraktionsvize Michael Theurer hat das Agieren der niedersächsischen Landesregierung im VW-Aufsichtsrat scharf kritisiert und Konsequenzen gefordert. ...

"Free Now" Taxivermittler Mytaxi vermittelt künftig auch Fahrten in Mietwagen

Der Taxivermittler Mytaxi will seinen Nutzern künftig anbieten, per Smartphone-App auch Mietwagendienste zu bestellen, und tauft sich dafür wie geplant in ...

BfS 5G-Netzausbau muss „sehr umsichtig“ erfolgen

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) hat die Netzbetreiber zur Behutsamkeit beim Ausbau des neuen Mobilfunknetzes 5G ermahnt. "Wir sind dafür, dass der ...

Bericht Strom für Elektroautos teurer als Benzin oder Diesel

Das Aufladen von Elektroautos an öffentlichen Ladesäulen verursacht laut eines Zeitungsberichts teilweise höhere Kosten als das Auftanken vergleichbarer ...

Umfrage Mehrheit gegen Enteignungen von Wohnungsunternehmen

Die Mehrheit der Bundesbürger lehnt die Enteignung privater Wohnungsunternehmen ab. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap ...

Dachser Simon will Nachkommen nicht als Nachfolger favorisieren

Einer der größten Familienunternehmer des Landes, Dachser-Chef Bernhard Simon, hält es für falsch, Töchter oder Söhne für die Nachfolge im Unternehmen zu ...

Neuer Airbus-Chef „Ziel ist das emissionsfreie Fliegen“

Der neue Airbus-Vorstandsvorsitzende, der Franzose Guillaume Faury, macht seinem Unternehmen die Vorgabe, in Zukunft das Fliegen ohne Schadstoffe zu ermöglichen. ...

Sicherheit Bahn will Einsatz von Überwachungskameras ausbauen

Die Deutsche Bahn baut den Einsatz von Überwachungskameras deutlich aus. "Wir wollen zusammen mit dem Bund massiv in den weiteren Ausbau der ...

Billigere Tickets Bahn erwartet fünf Millionen zusätzliche Reisende

Die deutsche Bahn rechnet bei der Einführung billigerer Tickets durch geringere Steuersätze mit einem Ansturm auf die eigenen Züge. "Unsere Analysen ...

Bericht Siemens-Betriebsrat kritisiert Vorstand wegen Bahnfusion

Unter den Arbeitnehmern von Siemens wächst laut eines Medienberichts die Kritik an der eigenen Führung, nachdem die deutsch-französische Bahnfusion mit ...

"Unterfinanziert" Bahn-Betriebsräte schlagen wegen Schienennetz Alarm

Die Betriebsräte der Deutschen Bahn sind in großer Sorge. "Auch 25 Jahre nach der Bahnreform ist die Schieneninfrastruktur des Bundes weiter dramatisch ...

"Vision 2025" Fielmann bereitet Verkaufsstart im Internet vor

Marc Fielmann, der Vorstandsvorsitzende der Augenoptikerkette Fielmann, bereitet laut eines Medienberichts den Einstieg ins Internetgeschäft vor. ...

Raumfahrtsparte Airbus-Space-Chef setzt auf kleine Satelliten aus den USA

Die Airbus-Raumfahrtsparte sieht große Entwicklungsmöglichkeiten durch eine neue Familie von Mini-Satelliten, die in den USA gefertigt werden. "Es gibt ...

Autoexperte Markt wird angespannt bleiben

Die Wirtschaftsberater von Ernst & Young gehen davon aus, dass die Schwäche des europäischen Automarktes in den kommenden Monaten anhalten wird. "Die ...

Mobilität VW-Manager dämpft Erwartungen an autonomes Fahren

Volkswagen-Topmanager Thomas Sedran warnt vor dem Glauben an einen schnellen Siegeszug des autonomen Fahrens. "Bislang waren fast alle Prognosen zum ...

Kopien von Geschäftsbriefen Postchef weist Datenschutzvorwürfe zurück

Die Deutsche Post weist den Vorwurf zurück, dass sie mit einem neuen Produkt das Briefgeheimnis verletzen könne. "Ich kann hier kein Problem erkennen", ...

TUI Reisekonzern will eigene Hotels individueller vermarkten

Der Reisekonzern Tui will die Preise für Hotelzimmer genauer als bisher nach der Lage staffeln. "Wir werden die Digitalisierung dazu nutzen, künftig jedes ...

China Huawei-Gründer fordert „erhebliche“ Steuersenkungen

Der Gründer des chinesischen Telekommunikationskonzerns Huawei, Ren Zhengfei, drängt darauf, dass China seine Steuersätze "erheblich senken" soll. Früher ...

Sicherheitsbedenken Huawei-Gründer bietet Bundesregierung „No-Spy-Abkommen“ an

Der Gründer des chinesischen Telekommunikationskonzerns Huawei, Ren Zhengfei, hat angeboten, ein "No-Spy-Agreement" mit der Bundesregierung zu ...

Statistisches Bundesamt Gastgewerbeumsatz im Februar gestiegen

Das Gastgewerbe in Deutschland hat im Februar 2019 preisbereinigt 3,3 Prozent mehr umgesetzt als im entsprechenden Vorjahresmonat. Der Umsatz stieg nominal ...

Statistisches Bundesamt Hennen legten im vergangenen Jahr 0,82 Eier pro Tag

Eine Legehenne in Deutschland hat im vergangenen Jahr im Schnitt 0,82 Eier pro Tag gelegt. Es wurden damit 2018 rund 12,3 Milliarden Eier für den Konsum ...

Statistisches Bundesamt Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe erneut gesunken

Der preisbereinigte Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe ist im Februar 2019 saison- und kalenderbereinigt um 0,7 Prozent niedriger gewesen als im Vormonat. ...

Künstliche Intelligenz KI-Forscher sieht Forschungsstandort Deutschland im Hintertreffen

Der gebürtige Leipziger KI-Forscher Richard Socher, einer der meistzitierten Forscher im Bereich der maschinellen Sprachverarbeitung, sieht den ...

USA Trump empfiehlt Boeing Umbenennung der 737-Max-Modelle

US-Präsident Donald Trump hat dem US-Flugzeugbauer Boeing empfohlen, die umstrittenen 737-Max-Modelle umzubenennen. "If I were Boeing, I would FIX the ...

Weitere Nachrichten