Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Dietmar Bartsch

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

18.01.2015

Linke Bartsch sieht keine Grundlage für Spekulationen über Rot-Rot-Grün

„Die nächsten Bundestagswahlen sind 2017.“

Berlin – Der Linken-Fraktionsvize Dietmar Bartsch sieht „zurzeit weder eine Grundlage noch einen Anlass“ für Spekulationen über ein rot-rot-grünes Bündnis auf Bundesebene. „Die nächsten Bundestagswahlen sind 2017, die SPD hat sich vor gerade mal einem Jahr trotz anderer Möglichkeiten entschieden, mit der Union zu regieren“, sagte Bartsch der Tageszeitung „Neues Deutschland“ (Montagausgabe).

Ein wirklicher Politikwechsel wachse „aus der Gesellschaft, auch in den Kommunen und Ländern. Solange es dort keine spürbare gesellschaftliche Entwicklung nach links gibt, ein Bedürfnis danach, dass sich das auch in Regierungsmehrheiten ausdrückt, solange ist Rot-Rot-Grün eine Scheindebatte“, sagte der Bundestagsabgeordnete.

Seine Partei rief er dazu auf, „Profilstärke, Eigenständigkeit“ zu zeigen. „Dass wir bereit zum Regieren sind, wenn es einen wirklichen Politikwechsel gibt, dürfte inzwischen jeder wissen.“

Zu den Diskussionen über Koalitionen in seiner Partei sagte Bartsch: „Die abstrakte Debatte um die Übernahme von Regierungsverantwortung ist bei uns im Grunde erledigt. Es herrscht im Kern Übereinstimmung, von ein paar Splittergruppen abgesehen.“ Er begrüßte jedoch, dass bei der jeweils konkreten Frage nach einer Regierungsbeteiligung kontrovers diskutiert wird.

Entscheidend sei, wie die Ergebnisse von Koalitionen sind. Dabei müsse die Linkspartei auch selbstkritisch sein. „Wir behaupten nicht wie andere Parteien, es sei alles tadellos, wenn wir regieren. Aber wir sollten gleichzeitig besser darin werden, unsere Erfolge ins Schaufenster zu stellen“, sagte der Linken-Politiker.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-bartsch-sieht-keine-grundlage-fuer-spekulationen-ueber-rot-rot-gruen-76878.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen