Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Katarina Barley

© über dts Nachrichtenagentur

11.10.2017

SPD Barley wirft Merkel „schweren Schaden“ für deutsche Wirtschaft vor

„Die SPD fordert seit Langem ein modernes Einwanderungsgesetz.“

Berlin – Die geschäftsführende Bundesarbeitsministerin Katarina Barley (SPD) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgeworfen, der Wirtschaft schwer geschadet zu haben, weil sie erst jetzt ein Einwanderungsgesetz erwäge.

„Die SPD fordert seit Langem ein modernes Einwanderungsgesetz“, sagte Barley der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). „Mit ihrer ablehnenden Haltung hat Frau Merkel der deutschen Wirtschaft schweren Schaden zugefügt“, sagte die SPD-Ministerin. Dringend benötigte Fachkräfte seien den deutschen Firmen von CDU und CSU vorenthalten worden.

Dass Merkel jetzt anfange, bei diesem Thema zu wackeln, zeige, dass sie Politik mal wieder nur aus taktischen und nicht aus Überzeugung und Weitsicht betreibe, sagte Barley, die zudem das Amt der Bundesfamilienministerin innehat. Sie fordert neue Einwanderungsregeln, um qualifizierte Einwanderer für Deutschland zu gewinnen.

Im jüngst von CDU und CSU verabschiedeten Migrationspapier heißt es, man sei „zur Erarbeitung eines Fachkräfte-Zuwanderungsgesetzes bereit“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-barley-wirft-merkel-schweren-schaden-fuer-deutsche-wirtschaft-vor-102789.html

Weitere Nachrichten

CDU-Parteitag

© über dts Nachrichtenagentur

Dobrindt CDU sollte mehr CSU wagen

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat die CDU dazu aufgerufen, sich stärker an der Schwesterpartei zu orientieren. "Es geht um mehr CSU wagen", ...

Flüchtlinge auf der Balkanroute vor einem Grenzzaun

© über dts Nachrichtenagentur

Flüchtlingspolitik Weiter Kritik der Grünen am Unions-Kompromiss

Bei den Grünen gibt es anhaltende Kritik am Unions-Kompromiss zur Flüchtlingspolitik. "Der sogenannte Kompromiss dient bestenfalls der beidseitigen ...

Die Erde aus dem Weltraum aufgenommen

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesumweltministerium Deutsches Klimaziel rückt in die Ferne

Deutschland bleibt hinter den eigenen Ansprüchen im Klimaschutz noch weiter zurück als bisher gedacht. Offiziell strebt die Bundesregierung noch an, die ...

Weitere Schlagzeilen