Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Katarina Barley

© über dts Nachrichtenagentur

23.05.2019

Bericht Barley setzte in ihrer Amtszeit 14 Gesetzesprojekte um

Weitere 15 Gesetze seien in Planung oder bereits in den Bundestag eingebracht.

Berlin – Die Bundesjustizministerin und SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Katarina Barley, hat seit ihrem Amtsantritt im März 2018 insgesamt 14 Gesetzesvorhaben umgesetzt, darunter sieben Koalitionsprojekte wie das Mieterschutzgesetz und die sogenannte Musterfeststellungsklage. Weitere 15 Gesetze seien in Planung oder bereits zur weiteren Beratung in den Bundestag eingebracht worden, berichtet das „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf eine Übersicht des Ministeriums.

„Ich bin zufrieden mit dem, was ich in kurzer Zeit umsetzen und auf den Weg bringen konnte“, sagte Barley. Die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl will noch am Wahlabend als Justizministerin zurücktreten.

Dieses Amt habe sie „als großes Privileg empfunden“, so die Justizministerin weiter. „Ein Haus zu leiten, in dem das Recht und unsere Verfassung jeden Tag gelebt wird, ist mir eine große Ehre“, so die SPD-Politikerin.

Die Grünen-Verbraucherpolitikerin Tabea Rößner sprach von einer „äußerst dürftigen“ Bilanz Barleys. Sie warf der Justizministerin „viele blumige Ankündigungen“ vor, ohne die drängendsten auch nur angegangen zu sein. „Ministerin Barley fehlte häufig der Biss, um sich nachdrücklich für Verbraucherrechte einzusetzen“, sagte Rößner.

Beim Verbraucherschutz im Online-Bereich etwa habe sie nicht geliefert, obwohl ihre eigenen Berater mit einem Gutachten zu Scoring und digitaler Souveränität bereits vor längerer Zeit Handlungsempfehlungen auf den Tisch gelegt hätten. Und bei der EU-Urheberrechtsform habe sie „einen Zickzack-Kurs hingelegt, der einen schwindelig werden lässt“.

Die FDP-Verbraucherpolitikerin Katharina Willkomm sprach mit Blick auf die Musterfeststellungsklage von einem „relevanten Gesetzprojekt“, das Barley, „getragen von viel externem Wind aus dem Diesel-Skandal“, durch den Bundestag gebracht habe. Damit habe sie die rechtlichen Möglichkeiten betroffener Verbraucher erweitert, sagte Willkomm dem „Handelsblatt“. Was das am Ende bringe, werde sich aber erst zeigen, lange nachdem Barley nach Brüssel gezogen sei.

Scharfe Kritik äußerte die FDP-Politikerin am Agieren der Ministerin bei der Mietrechtsreform. „Erst legt sie einen Vorschlag für eine scharfe Mietrechtsreform vor, knickt vor der Union ein, feiert dann den erzielten Kompromiss als substanzielle Lösung – und legt schließlich eine Woche vor der Europawahl ihrer potenziellen Nachfolgerin im Amt einen neuen Vorschlag für eine Mietpreisbremse ins Nest“, sagte Willkomm. Das sei „reines Wahlkampfgetöse“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-barley-setzte-in-ihrer-amtszeit-14-gesetzesprojekte-um-111992.html

Weitere Meldungen

Paul Ziemiak

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Ziemiak fordert mehr Präsenz seiner Partei im Internet

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak fordert von seiner Partei mehr Anstrengungen, um jüngere Wähler zu erreichen. "Wir müssen online präsenter sein. Wir ...

Anja Karliczek

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Karliczek wirbt für Bereitschaft zum Streit an Hochschulen

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) wirbt für die Bereitschaft zum Streit an deutschen Hochschulen. "Hochschulen sind Orte für Diskurs. Dort wird ...

Scholz, Merkel und Seehofer mit Koalitionsvertrag 2018-2021

© über dts Nachrichtenagentur

Auswärtiges Amt Regierung will Rechte von Zivilisten in Kriegen besser schützen

Die Bundesregierung will die Rechte von Zivilisten in Kriegen und Konfliktregionen besser schützen. Auch 70 Jahre nach der Verabschiedung der Genfer ...

Grundrenten-Streit CDU-Arbeitnehmerflügel springt SPD bei

Der stellvertretende Vorsitzende der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, hält den Widerstand der Union gegen das ...

SPD Nahles heizt Debatte um Grundrente weiter an

Die von Union und SPD im Koalitionsvertrag verabredete Grundrente für Geringverdiener droht dem Wahlkampf zum Opfer zu fallen, da sich die ...

CDU Schäuble kritisiert Bundesverfassungsgericht

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) fordert, das Grundgesetz nicht zu überfrachten und der Politik Spielraum zu lassen. Er übt auch Kritik am ...

SPD Nahles verteidigt Grundrenten-Konzept

SPD-Chefin Andrea Nahles hat das Konzept für die Einführung einer Grundrente verteidigt. "Wir haben eine solide Finanzierung und die ist auch nicht gegen ...

SPD Steinbrück fordert Verdopplung der Erbschaftsteuer

Der ehemalige Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) will mit einer höheren Erbschaftsteuer die Ungleichheit in Deutschland bekämpfen. "Ich würde die ...

Kramp-Karrenbauer Christliche Politik kann es nicht geben

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer glaubt nicht an die Existenz christlicher Politik. "Ich bin Christdemokratin mit Leib und Seele. Aber ich weise von ...

SPD Platzeck verteidigt seine Berufung zum Einheitskommissionschef

Matthias Platzeck (SPD), Chef der neuen Einheitskommission der Bundesregierung, hat sein Vorhaben verteidigt, im Jubiläumsjahr des Mauerfalls mehr über die ...

Kohleausstieg Kommunen fordern Infrastruktur-Sonderzonen

Die Kommunen in Deutschland fordern, mit dem Kohleausstieg die Chance zu nutzen, neue Mobilitätskonzepte zu testen und umzusetzen. "Das wird allerdings nur ...

Bundeswirtschaftsministerium Kabinett beschließt Eckpunkte zur Förderung von Kohleregionen

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch Eckpunkte zur Umsetzung der strukturpolitischen Vorschläge der Kohlekommission beschlossen. Das teilte das ...

CSU Söder mahnt GroKo zum Zusammenhalt

CSU-Chef Markus Söder hat die Große Koalition ermahnt, nach möglichen Stimmenverlusten bei der Europawahl zusammenzuhalten. "Jedes Mal, wenn sich Parteien ...

Grundrente SPD weist CDU-Kritik an Finanzierungs-Plänen zurück

SPD-Fraktionsvize Achim Post hat wenig Verständnis für die Kritik des Koalitionspartners CDU an der von seiner Partei geplanten Finanzierung der ...

"Journalismus ist das nicht" Ziemiak kritisiert Anti-CDU-Video auf Youtube

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat das Anti-CDU-Video von Youtube-Star Rezo scharf kritisiert. "Rezo verbreitet Falschbehauptungen", sagte Ziemiak dem ...

Bericht Ostdeutsche kommen teilweise für Ehegattensplitting im Westen auf

Die ostdeutschen Steuerzahler müssen teilweise für das Ehegattensplitting der Westdeutschen aufkommen. Das geht aus der Antwort des ...

FDP Strafsteuer auf Einweg-Kaffeebecher löst Probleme nicht

FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg hält die von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) vorgeschlagenen Maßnahmen gegen Einweg-Kaffeebecher für ...

Kohleausstieg Hofreiter wirft Regierung falsches Vorgehen vor

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat der Bundesregierung ein falsches Vorgehen beim geplanten Kohleausstieg und dem Milliardenpaket zur Bewältigung des ...

Städtetag Bund muss sich weiter an Flüchtlingskosten beteiligen

Der Deutsche Städtetag hat die Bundesregierung aufgefordert, die Flüchtlings- und Integrationskosten weiter mitzufinanzieren und die Städte über 2019 ...

Grundrente Ziemiak wirft SPD Wahlkampfmanöver vor

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat der SPD im Streit über die Einführung einer Grundrente Wahlkampfmanöver vorgeworfen. Der jüngste Vorschlag der SPD ...

"Offenbarungseid" Gröhe kritisiert SPD-Gesetzentwurf zur Grundrente

Der stellvertretende Unionsfraktionschef Hermann Gröhe (CDU) hat den Gesetzentwurf der SPD zur Einführung einer Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung als ...

Verbraucherschutz Länder wollen staatliche Aufsicht über Algorithmen ausweiten

Die Verbraucherschützer der Länder wollen Algorithmen unter strengere staatliche Kontrolle stellen. Die rheinland-pfälzische Verbraucherschutzministerin ...

Grundrenten-Pläne DGB-Chef warnt Union vor Blockade

Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann, hat die Union vor einer Blockade der Grundrenten-Pläne der SPD gewarnt. "Die ...

CDU Linnemann will Kopftuchverbot an Grundschulen

In der Union wachsen Bestrebungen, in Grundschulen das Tragen von Kopftüchern zu verbieten. "Ich fordere ein Bundesgesetz, um sicherzustellen, dass junge ...

"CSU-Nostalgiepolitik" Weniger als jede zweite Bahnstrecke ins Ausland elektrifiziert

Weniger als die Hälfte der Bahn-Grenzübergänge sind nach Auskunft der Bundesregierung elektrifiziert. Das geht aus einer Antwort des ...

Digitalpakt Schulen in Hamburg und Sachsen starten zuerst

Nach langem Ringen um den Digitalpakt, der den Bundesländern mehr als fünf Milliarden Euro für die Digitalisierung ihrer Schulen zur Verfügung stellt, ...

Umweltschutz in der Landwirtschaft Grüne fordern Klöckner zum Kurswechsel auf

Die Umwelt-, Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister der Grünen in den Ländern haben Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) zu einem ...

Bericht SPD legt Gesetzentwurf zur Grundrente vor

Die SPD legt laut eines Medienberichts noch vor der Europawahl einen Gesetzentwurf zur Einführung einer Grundrente ab 2021 vor: Hinter den Kulissen hatten ...

Umfrage CDU in Bremen stärkste Kraft

Die CDU hat laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA in Bremen in der Wählergunst deutlich zugelegt und ist nun stärkste Kraft in ...

Zwangsabgabe auf Einwegbecher Union kritisiert Schulze

Die Union hat skeptisch auf die Ankündigung von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) reagiert, im Kampf gegen die Verschmutzung der Umwelt die ...

Bericht SPD-Spitze einigt sich auf Grundrenten-Konzept

Die SPD-Spitze hat sich auf ein Konzept für eine Grundrente geeinigt. Das berichten die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwochsausgaben) ...

Diskriminierungsverbot Opposition will sexuelle Identität im Grundgesetz verankern

Linke, FDP und Grüne wollen das Diskriminierungsverbot in Artikel 3 um das Merkmal der "sexuellen Identität" ergänzen. Das geht aus einem Gesetzentwurf ...

Task-Force Berliner Justizsenator will Geldwäsche stärker bekämpfen

Berlins Senat will die Geldwäsche-Bekämpfung intensivieren - und so einschlägig bekannte Clans daran hindern, ihre Beute in Immobilien zu investieren: Der ...

Weitere Nachrichten