Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

ICE mit WLAN

© über dts Nachrichtenagentur

04.03.2015

Verkehrsministerium Bahn will nach ICEs auch IC-Flotte mit W-LAN ausstatten

Der W-LAN-Zugang ist aber nur für Fahrgäste der Ersten Klasse kostenlos.

Berlin – Die Bahn will mittelfristig auch ihre IC-Flotte mit W-LAN-Zugängen für das Internet ausstatten. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe) vorliegt.

„Nach Angaben der Deutschen Bahn wird im Fernverkehr mittelfristig die aktuelle IC-Flotte durch neue IC ersetzt (bis zu 300 Fahrzeuge)“, heißt es in der Antwort des Verkehrsministeriums. „Diese neuen Triebzüge verfügen über mehr Steckdosen und sind für mobile Sprachtelefonie und mobiles Internet vorgerüstet“, heißt es in dem Papier.

„Am 1. Januar 2015 waren nach Information der DB AG 230 von insgesamt 256 ICE mit der entsprechenden Technik ausgestattet. Bis Ende 2015 sollen laut Deutscher Bahn alle ICE über WLAN-Technologie verfügen“, so die Antwort weiter. Der W-LAN-Zugang ist aber nur für Fahrgäste der Ersten Klasse kostenlos verfügbar.

Grünen-Politiker Matthias Gastel kritisierte, dass die Bahn zwar seit Jahren überall mit Hot-Spots im ICE werbe, tatsächlich der W-LAN-Zugang aber oft gar nicht gewährleistet sei. Ein zum Jahresbeginn gestarteter Test habe ergeben, dass sich „in rund der Hälfte der ICE-Züge das Internet nicht nutzen ließ“, sagte Gastel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-bahn-will-nach-ices-auch-ic-flotte-mit-w-lan-ausstatten-79664.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage 29 Prozent nutzen kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste

29 Prozent der deutschen Internetnutzer ab 14 Jahren schauen Spielfilme und Serien über kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste. Das ist das Ergebnis ...

Pokémon-Go-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Junge Deutsche verbringen täglich sieben Stunden im Internet

Junge Deutsche verbringen täglich fast sieben Stunden im Internet. Das ist dreimal so viel wie ältere Bundesbürger, wie aus einer Studie der ...

Weitere Schlagzeilen