Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Hauptbahnhof von Halle

© über dts Nachrichtenagentur

24.06.2013

Berlin Pünktlichkeit im ersten Halbjahr bei 95,2 Prozent

Es werde kein Chaos während der Ferien geben.

Berlin – Die Deutsche Bahn sieht sich zum Start in die Sommerferienzeit gut gerüstet. In einem Interview mit der „Bild-Zeitung“ (Montagausgabe) erklärte Vorstandschef Rüdiger Grube, es werde kein Chaos geben: „Die Ferien beginnen ja zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Und es gibt dann weniger Pendler und Geschäftsreisende.“

Grube betonte, er sei mit der Pünktlichkeit relativ zufrieden: „Im ersten Halbjahr 2013 fuhren im Personenverkehr 95,2 Prozent aller Züge pünktlich.“ Natürlich arbeite die Bahn daran, dass es noch besser werde. Grube riet Urlaubern vor allem an Freitagen und Sonntagen in der Zeit vor 15 Uhr zu reisen. „Dann gibt es ausreichend freie Sitze.“

Der Bahnchef versicherte, auch die Klimaanlagen in den Zügen funktionierten reibungslos. „2011 hatten wir Probleme mit Klimaanlagen in ICE-Zügen der 2. Generation. Diese 44 Züge haben wir nachgerüstet, seitdem funktioniert es weitgehend reibungslos. Ich kann natürlich nicht ausschließen, dass es bei 3300 Klimaanlagen allein im Fernverkehr hin und wieder Ausfälle gibt, weil sie überlastet sind“, sagte Grube der „Bild-Zeitung“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-bahn-puenktlichkeit-im-ersten-halbjahr-bei-952-prozent-63460.html

Weitere Nachrichten

Landwirtschaft Agrar

© Hinrich / CC BY-SA 2.0 DE

Bauernpräsident AfD ohne großen Zuspruch unter Landwirten

Bauernpräsident Joachim Rukwied glaubt nicht, dass die AfD bei der anstehenden Bundestagswahl großen Zuspruch unter Landwirten erhalten wird. ...

Blick über Rom

© über dts Nachrichtenagentur

Italien Regierung will Milliarden in Krisen-Banken pumpen

Die italienische Regierung will nun doch bis zu 17 Milliarden Euro in die beiden von der Pleite bedrohten Bankhäuser Veneto Banca und Popolare Vicenza ...

AKW Isar-I

© über dts Nachrichtenagentur

Atomausstieg Bundesregierung hat keinen Plan für Entschädigungen

Die Bundesregierung tappt bei der Höhe der Entschädigungszahlungen für die vier Atomkraftwerksbetreiber Eon, RWE, Vattenfall und EnBW, noch völlig im Dunkeln. ...

Weitere Schlagzeilen