Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kita

© über dts Nachrichtenagentur

07.02.2015

Trotz Förderprogrammen Anteil männlicher Erzieher in Kitas kaum gestiegen

Spitzenreiter seien Hamburg, Berlin und Bremen

Berlin – Trotz Förderprogrammen der Bundesregierung ist der Männer-Anteil in Kindergärten und Kitas weiter sehr gering. Das meldet „Bild“ (Samstag) unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf einen Grünen-Anfrage.

Danach legte der Anteil männlicher Erzieher zwischen 2010 und 2013 um 0,8 Prozentpunkte auf 3,4 Prozent zu. In Bayern und Sachsen-Anhalt sei der der männlichen pädagogischen Fachkräfte mit 1,8 Prozent und 1,9 Prozent besonders niedrig. Spitzenreiter seien Hamburg (9,1 Prozent), Berlin (7,8 Prozent) und Bremen (6,3 Prozent).

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen, Katja Dörner, forderte die Bundesregierung auf, den Beruf für Männer attraktiver zu machen. Der „Bild“ sagte Dörner: „Das Bundesprogramm für mehr Männer in den Kitas ist gut gemeint, erfolgreich ist es aber nicht. Mehr Erzieher bekommen wir erst, wenn der Beruf besser bezahlt und anerkannt wird.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-anteil-maennlicher-erzieher-in-kitas-kaum-gestiegen-78071.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen