Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Schüler in Klassenraum

© über dts Nachrichtenagentur

16.01.2015

"Nido" Anke Engelke wollte früher Lehrerin werden

„Englisch, Mittelstufe, das wär`s, glaub ich, gewesen.“

Berlin – Komikerin Anke Engelke wollte früher einmal Lehrerin werden: „Zum Lesen hätte ich gerne animiert, egal in welchem Fach, in welcher Sprache. Englisch, Mittelstufe, das wär`s, glaub ich, gewesen“, sagte Engelke rückblickend im Interview mit dem Familienmagazin „Nido“ (Ausgabe 02/2015).

„Als Lehrerin wäre ich so geworden, wie ich bin: albern, manchmal sehr fleißig, ein bisschen streng und heiß auf Wissen“, mutmaßt sie.

In Sönke Wortmanns Kinokomödie „Frau Müller muss weg“ spielt die deutsche Komikerin, Schauspielerin, Synchronsprecherin und Moderatorin eine ehrgeizige Mutter, die die Lehrerin ihrer Tochter möglichst schnell loswerden will. Doch im wahren Leben hat Engelke durchaus Respekt vor Lehrern und ihrer Arbeit: „Der Job ist hart, man muss Psychiater, Erzieher, Clown, Wissensvermittler und -abfrager sein, all in one. Wie soll das gehen?“

Doch trotz aller Wertschätzung für den Beruf rege sie sich ab und an auch über das Verhalten von Lehrern auf. „Mich ärgert heute, wenn ich von Kindern höre, dass man sie in der Schule nicht versteht“, so die Komikerin.

„Verstehen bedeutet, den anderen beziehungsweise dessen Gefühlswelt wichtiger zu nehmen als das eigene Ego, wenn auch nur für die Dauer eines Gesprächs, für einen Moment, eine Schulstunde.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-anke-engelke-wollte-frueher-lehrerin-werden-76763.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen