Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Peter Altmaier

© über dts Nachrichtenagentur

03.08.2015

CDU Altmaier verteidigt Pläne für neues Einwanderungsgesetz

„Ich finde es ganz normal, dass es in der Union eine Diskussion darüber gibt.“

Berlin – Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) hat die Pläne seiner Partei zur möglichen Verabschiedung eines Einwanderungsgesetzes gegen Kritik aus der CSU verteidigt. „Klar ist: Man kann den Fachkräftemangel in Deutschland nicht über das Asylrecht lösen – das sind völlig verschiedene Dinge und das weiß auch die CSU“, sagte Altmaier der „Bild“ (Montag).

Der Chef des Kanzleramts wies darauf hin, dass Deutschland nach den USA das zweitgrößte Einwanderungsland der Welt sei. „Ich finde es ganz normal, dass es in der Union eine Diskussion darüber gibt, wie wir qualifizierte Zuwanderung steuern“, bekräftigte Altmaier.

Der Kanzleramtsminister bezeichnete es aber ausdrücklich als „offen, wie sie ausgeht“. Altmaier sagte zudem, dass sich die Bundesregierung derzeit „eindeutig auf das Thema Asyl“ konzentriere.

Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer hatte die bisherigen Vorschläge für ein Einwanderungsgesetz zuvor kategorisch abgelehnt. „Ich kann hier für die CSU verbindlich erklären: Ein Einwanderungsgesetz, das zu mehr Einwanderung nach Deutschland führen würde, wird mit der CSU nicht in Frage kommen. Denn alles, was bisher diskutiert wird, hätte eine zusätzliche Einwanderung zur Folge“, sagte Seehofer im ARD-„Sommerinterview“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-altmaier-verteidigt-plaene-fuer-neues-einwanderungsgesetz-86873.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen