Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Peter Altmaier

© über dts Nachrichtenagentur

29.10.2017

CDU Altmaier sieht Jamaika-Sondierungen vorsichtig optimistisch

„Die Beteiligten wollen alle Möglichkeiten ausloten, zum Erfolg zu kommen.“

Berlin – Trotz des Streits um den Klimaschutz und die Flüchtlingspolitik bei den Jamaika-Sondierungen zeigt sich Interims-Finanzminister Peter Altmaier (CDU) mit Blick auf das mögliche Bündnis vorsichtig optimistisch: „Die Beteiligten wollen alle Möglichkeiten ausloten, zum Erfolg zu kommen“, sagte er in der ARD-Sendung „Bericht aus Berlin“.

„Mein persönliches Urteil ist, dass wir nach den ersten Gesprächen näher an der Aufnahme von Koalitionsverhandlungen sind, als dies vor zwei oder drei Wochen noch den Anschein hatte.“ Es sei normal, dass man bei den Themen Flüchtlinge, Migration und Klimaschutz mehr brauche als eine einzige Sondierungsrunde. Nötig seien Ergebnisse, die vier Jahre hielten.

Altmaier bekräftigte das Ziel der möglichen Koalitionäre, niedrige und mittlere Einkommen zu entlasten. Über den Weg dorthin werde nun bei den Sondierungen gestritten.

Einen Medienbericht, nachdem der Bundeshaushalt 2017 einen Überschuss von 14 Milliarden Euro aufweise, wollte er nicht bestätigen. Er bestätigte aber Spielräume für Entlastungen der Bürger. „Aber sie wachsen nicht in den Himmel und wir sollten das was wir geschafft haben, einen ausgeglichenen Haushalt zugunsten künftiger Generationen nicht aufs Spiel setzen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-altmaier-sieht-jamaika-sondierungen-vorsichtig-optimistisch-103653.html

Weitere Nachrichten

Carsten Schneider

© über dts Nachrichtenagentur

Fraktionsgeschäftsführer SPD-Erneuerung wird lange dauern

Der neue Erste Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion im Bundestag, Carsten Schneider, glaubt, dass die Erneuerung seiner Partei nach der ...

Alice Weidel und Alexander Gauland

© über dts Nachrichtenagentur

AfD Fraktionschefin will Regierungsbeteiligung ab 2021

Die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion Alice Weidel strebt ab 2021 eine Regierungsbeteiligung ihrer Partei an. "In dieser Legislaturperiode sind wir ...

Frauke Petry in der letzten Reihe hinter AfD-Abgeordneten

© über dts Nachrichtenagentur

AfD Ex-Parteichefin Petry soll Bundestagsmandat abgeben

Die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel hat Ex-Parteichefin Frauke Petry aufgefordert, ihr Bundestagsmandat abzugeben. "Wenn man das Mandat über die ...

Weitere Schlagzeilen