Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ilse Aigner

© über dts Nachrichtenagentur

14.07.2013

Lebensmittelklarheit.de Aigner kündigt „Spielzeug-Pranger“ an

„Wir werden den Verbraucherschutz weiter ausbauen.“

Berlin – Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) hat eine Ausweitung der Internetplattform „Lebensmittelklarheit.de“ angekündigt: „Die Union will das Internet-Portal nach der Bundestagswahl auf Spielzeug und andere Bedarfsgegenstände ausweiten. Wir werden den Verbraucherschutz weiter ausbauen“, sagte Aigner der „Welt am Sonntag“. „Die neue Plattform könnte `Produktklarheit.de` heißen.“ Die Umsetzung sei Aufgabe ihres Nachfolgers.

Auf „Lebensmittelklarheit.de“ können Verbraucher angeben, wenn sie sich von Produktwerbung getäuscht fühlen.

Aigner zog zwei Jahre nach Einführung der von der Wirtschaft als „Internetpranger“ abgelehnten Plattform eine positive Zwischenbilanz. „Ein Drittel der beanstandeten Kennzeichnungen wurden von der Wirtschaft verändert. Das ist ein großer Erfolg“, sagte sie. „Die Hersteller haben eingesehen, dass ihre Botschaften missverständlich waren, und dass es sich lohnt, auf die Verbraucher zu hören.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-aigner-kuendigt-spielzeug-pranger-an-63820.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen