Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frauke Petry, Konrad Adam und Bernd Lucke

© über dts Nachrichtenagentur

02.06.2015

AfD Petry kritisiert Absage des Bundesparteitags

„Die Absage ist für die Außenwahrnehmung der AfD schlecht.“

Berlin – Die Co-Vorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD), Frauke Petry, hat die Absage des für Mitte Juni geplanten Bundesparteitags in Kassel scharf kritisiert. Der Delegiertenparteitag sei auf Basis demokratischer Beschlüsse zustande gekommen. „Die Absage ist für die Außenwahrnehmung der AfD schlecht und sie erhöht die Unsicherheit für alle Mitglieder. Das ist kein gutes Signal“, sagte Petry dem „Handelsblatt“.

Die AfD-Politikerin sieht durch die Absage des Parteitags keinen Vorteil für ihren Mit-Vorsitzenden Bernd Lucke: „Die vergleichsweise geringe Unterstützung für Luckes Weckruf zeigt, dass seine Strategie, auf einem Mitgliederparteitag die Zustimmung zu bekommen, die er auf einem Delegiertenparteitag nicht bekommen hätte, wahrscheinlich gar nicht aufgehen wird“, sagte die sächsische Landes- und Fraktionschefin. Den inhaltlichen Streit wolle sie nun aber nicht weiter befeuern. „Dazu ist alles gesagt.“

Dass die Absage des Parteitags mit der Schaffung von Rechtssicherheit begründet wurde, ist für Petry nicht nachvollziehbar. Die Delegierten seien in den meisten Landesverbänden von Mitgliederparteitagen gewählt worden. Keine der Klagen sei jedoch bisher vom Bundesschiedsgericht entschieden worden, betonte die AfD-Politikerin.

„Auch gegen den Bundesmitglieder-Parteitag laufen Klagen, die womöglich die neue Satzung kippen könnten“, fügte sie hinzu. „Es stimmt also nicht, dass die Einberufung eines Mitgliederparteitages mehr Rechtssicherheit schafft.“ Überdies sei der Beschluss für einen Delegiertenparteitag gefasst worden, um sparsam mit den knappen Mitteln der Partei umzugehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-afd-co-chefin-petry-kritisiert-absage-des-bundesparteitags-84406.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen