Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frauke Petry, Konrad Adam und Bernd Lucke

© über dts Nachrichtenagentur

05.06.2015

AfD Lucke fordert Petry zum Kandidaten-Duell

„Ich wünsche mir, dass Frauke Petry den Mitgliedern eine echte Wahlmöglichkeit gibt.“

Berlin – Der Bundessprecher der AfD, Bernd Lucke, will den Machtkampf mit seiner Vorstandskollegin Frauke Petry auf dem kommenden Parteitag endgültig klären. „Ich wünsche mir, dass Frauke Petry den Mitgliedern eine echte Wahlmöglichkeit gibt und gegen mich kandidiert. Der Unterlegene sollte dann die Entscheidung respektieren“, sagte Lucke gegenüber dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

„Wir brauchen ein klares Votum der Basis, ob man Lucke will oder das Gespann Frauke Petry und Marcus Pretzell.“ Bisher hat Petry nicht angekündigt, ob sie direkt gegen Lucke um den Bundesvorsitz der AfD kandidieren will.

Lucke spricht Petry die „Zivilcourage“ ab, rechtsextreme Mitglieder in die Schranken zu weisen. Sie sei „sehr machtorientiert und nicht bereit, Parteifreunde zu verprellen“, auch nicht die Populisten. Es gebe mehrere „bewusst polarisierende“ Gruppen in der AfD.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-afd-chef-lucke-fordert-petry-zum-kandidaten-duell-84527.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen