Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Berichte von Anschlägen auf Sicherheitskräfte

© AP, dapd

17.03.2012

Syrien Berichte von Anschlägen auf Sicherheitskräfte

Offenbar mehrere Tote bei Explosionen in Damaskus – Terroristen für Tat verantwortlich gemacht.

Beirut – In der syrischen Hauptstadt Damaskus sind nach Berichten staatlicher Medien Terroranschläge auf die Sicherheitskräfte verübt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge seien die Detonationen von Autobomben ausgegangen, die eine Einrichtung des Geheimdiensts und eine weitere Sicherheitsbehörde getroffen hätten, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur SANA.

Mehrere Zivilisten und Sicherheitskräfte seien getötet worden. Nähere Angaben zur Zahl der Opfer wurden nicht gemacht.

SANA zeigte Aufnahmen, die vom Ort der Explosion stammen sollen. Darauf waren verbrannte Leichen, Blutlachen auf den Straßen und verbogene Stahlteile zu sehen. Die Sprengsätze detonierten den Berichten zufolge um 7.30 Uhr (Ortszeit). „Alle unsere Fenster und Türen sind zerstört“, sagte Madsched Seibijah, der in der Gegend wohnt. „Ich habe geschlafen, als ich ein Geräusch wie von einem Erdbeben hörte. Ich habe nicht begriffen, was passiert war, bis ich Schreie auf der Straße gehört habe.“

Seit Beginn des Aufstands gegen die Regierung von Präsident Baschar Assad vor einem Jahr hat es in Syrien eine Reihe von Selbstmordanschlägen gegeben. Bei zwei Anschlägen im Februar kamen in der Stadt Aleppo 28 Menschen ums Leben. Zu den Taten bekannte sich niemand.

Auch in Damaskus, einer Hochburg der Assad-Anhänger, gab es seit Dezember mehrere Bombenexplosionen. Nach Angaben des Regimes sind die Anschläge der Beweis dafür, dass „Terroristen“ die Regierung angreifen. Die syrische Opposition macht hingegen regierungstreue Truppen für die Anschläge verantwortlich.

Die diplomatischen Bemühungen zur Lösung des Konflikts blieben bisher erfolglos. Der UN-Sondergesandte Kofi Annan kündigte am Freitag in Genf an, er wolle nach Syrien zurückkehren, obwohl seine letzten Treffen mit Assad keine Fortschritte brachten. Das syrische Außenministerium erklärte, die Regierung werde mit Annan zusammenarbeiten, aber zugleich weiter gegen die Proteste vorgehen.

(Elizabeth Kennedy ist Korrespondentin der AP)

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berichte-von-anschlaegen-auf-sicherheitskraefte-46134.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen