Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.04.2010

Berichte über weiteren Vulkanausbruch auf Island falsch?

Reykjavik – Die derzeit von MSNBC verbreitete Meldung über einen bevorstehenden weiteren Vulkanausbruch auf Island ist möglicherweise eine Falschmeldung. Der Sender hatte heute Abend gemeldet, die nur wenige dutzend Kilometer vom Eyjafjalla-Gletscher entfernte und als äußerst aktiver Vulkan bekannte Hekla zeige eine verstärkte Rauchentwicklung und befinde sich kurz vor einem Ausbruch. Die Falschmeldung geht anscheinend darauf zurück, dass die normalerweise auf die Hekla gerichtete Webcam zwischenzeitlich verdreht war und auf Eyjafjalla gerichtet war.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berichte-ueber-weiteren-vulkanausbruch-auf-island-falsch-9876.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Stephan Mayer CSU

© Henning Schacht / CC BY-SA 3.0 DE

Tschetschenische Asylanträge Union verlangt beschleunigte Bearbeitung

Nach den jüngsten Razzien gegen Tschetschenen unter Terrorverdacht hat die Union eine beschleunigte Bearbeitung von Asylanträgen von Tschetschenen durch ...

Weitere Schlagzeilen