Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Bürgerkrieg in Aleppo

© über dts Nachrichtenagentur

22.01.2014

Bericht Zwei deutsche Kämpfer in Syrien getötet

Schätzungsweise 270 Islamisten aus Deutschland nach Syrien ausgereist.

Berlin – Allein in den vergangenen zehn Tagen sind nach Angaben syrischer Dschihadisten mindestens zwei Kämpfer aus Deutschland in dem Bürgerkriegsland getötet worden, berichtet die Wochenzeitung „Die Zeit“ in ihrer aktuellen Ausgabe.

Ein 18-Jähriger mit dem Kampfnamen „Abu Dawud, der Deutsche“ soll als Kämpfer der Al-Kaida-Organisation Islamischer Staat im Irak und Großsyrien gestorben sein. Kurz zuvor war der Tod eines anderen Kämpfers namens „Abu Suleyman, der Deutsche“ verkündet worden.

In deutschen Sicherheitskreisen hält man die Meldungen für wahrscheinlich zutreffend, auch wenn die beiden jungen Männer noch nicht abschließend identifiziert werden konnten.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) hat mittlerweile Hinweise darauf, dass mehr als 15 aus Deutschland nach Syrien eingereiste Islamisten zu Tode gekommen sind. Anfang Dezember hatte diese Zahl noch bei sechs gelegen.

Insgesamt sind nach Schätzungen deutscher Sicherheitsbehörden mittlerweile bereits mehr als 270 Islamisten aus Deutschland nach Syrien ausgereist.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-zwei-deutsche-kaempfer-in-syrien-getoetet-68614.html

Weitere Nachrichten

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 18-jähriger Asylbewerber stirbt nach Fenstersturz

In Roding im ostbayerischen Landkreis Cham ist am Freitagabend ein 18-jähriger somalischer Asylbewerber nach einem Fenstersturz in einer Asylunterkunft ums ...

Panzer der Bundespolizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Anti-Terror-Bereitschaftspolizei BFE+ nur „bedingt einsatzbereit“

Die vor knapp zwei Jahren gegründete neue Spezialeinheit BFE+ der Bundespolizei zur Bewältigung von Terrorlagen ist laut Informationen aus ...

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Weitere Schlagzeilen