Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

16.01.2015

Bericht Zoll bei Bekämpfung der Schwarzarbeit überfordert

Die Ermittler hätten es zunehmend mit Fällen organisierter Kriminalität zu tun.

Berlin – Zollfahnder sind bei der Bekämpfung von Schwarzarbeit angeblich überfordert. Die Ermittler hätten es zunehmend mit Fällen organisierter Kriminalität zu tun, berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

Wie aus einem internen Schreiben hervorgehe, sei bereits rund ein Drittel des Personals der Einheit Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) mit derartigen Problemen beschäftigt, das seien mehr als 2.000 Ermittler. Mangels eigener Kompetenzen der FKS müsse der Zollfahndungsdienst in diesen Fällen mit Telefonüberwachungen, Observationen und dem Einsatz verdeckter Ermittler helfen. Das überfordere die entsprechenden Dienststellen zunehmend.

Auch die Spezialeinheit ZUZ, die Zentrale Unterstützungsgruppe Zoll, werde immer häufiger für den Einsatz gegen Menschenhändler im Bereich der Schwarz arbeit angefordert. Die ZUZ ist vergleichbar mit der GSG 9 der Bundespolizei und wurde für besonders gefährliche Einsätze gegründet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-zoll-bei-bekaempfung-der-schwarzarbeit-ueberfordert-76793.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen