Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.03.2010

Bericht Zahl der neuen Breitbandanschlüsse gesunken

Bonn – Die Entwicklung des Nachfragewachstums bei neuen Breitbandanschlüssen hat sich in Deutschland in den Jahren 2008 und 2009 verlangsamt. Wie aus dem heute vorgestellten Jahresbericht der Bundesnetzagentur hervorgeht, wurden im Jahr 2009 2,4 Millionen neue Anschlüsse geschaltet, 0,6 Millionen weniger als im Jahr zuvor. Diese Entwicklung sei auf die zunehmende Sättigung des Breitbandmarkts zurückzuführen.

Ende 2009 waren insgesamt etwa 25 Millionen Breitbandanschlüsse mit Geschwindigkeiten von mehrheitlich zwischen 2 und 10 Megabit pro Sekunde in Betrieb. Mit insgesamt 22,4 Millionen geschalteten Anschlüssen und damit knapp 90 Prozent aller Breitbandanschlüsse bleibt DSL dabei nach wie vor die dominierende Anschlusstechnologie, gefolgt von Breitbandanschlüssen über die Kabel-TV-Infrastruktur. Auch im Mobilfunk ist die Internetnutzung rasant angestiegen. Zum Jahresende 2009 waren etwa 26 Millionen UMTS-Geräte in deutschen Mobilfunknetzen eingebucht, wobei etwa 19 Millionen Teilnehmer regelmäßig UMTS-Dienste nutzten. Im Jahr 2007 lag dieser Wert noch bei 9,2 Millionen Teilnehmern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-zahl-der-neuen-breitbandanschluesse-gesunken-8566.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen