Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Sicherheitskontrolle am Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

28.12.2014

Bericht Weiter hohe Fehlalarmquote bei Körperscannern an Flughäfen

Zurzeit muss jeder zweite Passagier von Hand nachkontrolliert werden.

Berlin – Die inzwischen an sechs deutschen Flughäfen installierten Körperscanner arbeiten laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ auch in der neuen, überarbeiteten Version mit hoher Fehlalarmquote. Zurzeit muss demnach jeder zweite Passagier, der in den Kabinen gescannt wird, von Hand nachkontrolliert werden.

Die Scanner-Technik sollte schneller sein als die bekannten Torbogen mit Metalldetektor. Weil jedoch bei jedem Warnhinweis per Hand nachgeprüft werden müsste, schaltet der Düsseldorfer Flughafen bei Hochbetrieb die Scanner aus, bestätigte ein Sprecher der Bundespolizei dem „Spiegel“.

Innenstaatssekretär Ole Schröder berichtete im November vor dem Innenausschuss des Bundestags, immerhin habe man die Alarmquote gegenüber der ersten Generation von Geräten, die bis 2011 getestet wurden, von 70 auf 50 Prozent senken können. Die Bundesregierung werde im neuen Jahr 75 Geräte an den Flughäfen aufstellen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-weiter-hohe-fehlalarmquote-bei-koerperscannern-an-flughaefen-76238.html

Weitere Nachrichten

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Weitere Schlagzeilen