Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundeswehr-Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

23.11.2014

Bericht Von der Leyen erhöht Werbeetat der Bundeswehr

Ziel ist es, die Bundeswehr für junge Menschen wieder attraktiver zu machen.

Berlin – Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen schraubt einem Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ zufolge den Werbeetat der Bundeswehr deutlich nach oben. Im Frühjahr soll demnach in einer internationalen Ausschreibung entschieden werden, wer die millionenschwere Image-Offensive umsetzen darf.

Für Personalwerbung sei ab dem kommenden Jahr ein Etat von 35,3 Millionen Euro vorgesehen, eine Steigerung von rund 18 Prozent im Vergleich zu 2014. Ziel ist es, die Bundeswehr für junge Menschen wieder attraktiver zu machen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-von-der-leyen-erhoeht-werbeetat-der-bundeswehr-75372.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen