Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundeswehr-Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

10.02.2015

Bericht Viele Bundeswehr-Kasernen marode

38 Prozent der Unterkünfte weisen „größere Mängel“ auf.

Berlin – Lediglich die Hälfte der 3.000 Bundeswehr-Unterkünfte sind in „einem guten bis mittleren Allgemeinzustand“. Das hat ein Gutachten des Verteidigungsministeriums ergeben, berichtet die „Bild-Zeitung“ (Dienstag). Danach weisen 38 Prozent der Unterkünfte „größere Mängel“ auf, neun Prozent (269 Gebäude) sind „nicht nutzbar“.

Hauptursachen für die Mängel seien „altersbedingte Abnutzung, nicht mehr zeitgemäße technische Standards, nicht rechtzeitig durchgeführte Sanierungen und unzureichende Reinigung“, heißt es in dem Gutachten.

Mehr Geld für die Kasernen-Sanierung fordert Grünen-Verteidigungsexperte Tobias Lindner. „Dass Soldaten vernünftig untergebracht werden, muss selbstverständlich sein“, sagte Lindner der Zeitung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-viele-bundeswehr-kasernen-marode-78229.html

Weitere Nachrichten

Flugpassagiere vor der Passkontrolle

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Lischka will schärfere Grenzkontrollen an Flughäfen

Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka, hat schärfere Grenzkontrollen an europäischen Flughäfen gefordert, um illegale ...

Christian Schmidt

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Agrarminister Schmidt will „Nationale Nutztierstrategie“ vorstellen

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU), hat angekündigt, in den nächsten beiden Wochen eine neue Nutztierstrategie vorzustellen. ...

Angela Merkel und Narendra Modi am 30.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsch-Indische Regierungskonsultationen Merkel und Modi werben für engere Zusammenarbeit

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Indiens Premierminister Narendra Modi haben im Rahmen der vierten Deutsch-Indischen Regierungskonsultationen für ...

Weitere Schlagzeilen