Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Pegida-Demo

© über dts Nachrichtenagentur

25.02.2015

Bericht Seit Oktober fast 170.000 Menschen bei Pegida-Demos

In Dresden waren am Montag rund 4.800 Menschen auf die Straße gegangen.

Berlin – Fast 170.000 Menschen haben von Oktober 2014 bis Anfang Februar an Demonstrationen der islamkritischen Bewegung Pegida, ihrer Ableger und ähnlicher Gruppierungen beteiligt. Das berichtet der „Tagesspiegel“ (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke (Linke) und ihrer Fraktion.

Mit knapp 160.000 waren die meisten Marschierer demnach in den neuen Ländern und Berlin unterwegs. In Dresden, wo die Bewegung ihren Anfang genommen hatte, waren am Montag rund 4.800 Menschen auf die Straße gegangen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-seit-oktober-fast-170-000-menschen-bei-pegida-demos-79267.html

Weitere Nachrichten

Wahlurne Umfrage

© Rama / CC BY-SA 2.0 FR

Türkei-Referendum 2,5 Millionen Stimmzettel laut Oppositionspolitiker manipuliert

Der Vorsitzende der türkischen Oppositionspartei CHP in Baden-Württemberg, Kazim Kaya, zweifelt an der korrekten Auszählung des türkischen Referendums. ...

Ankara Türkei

© Charismaniac / CC BY-SA 3.0

Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission Änderung des Auszählungsmodus‘ besorgniserregend

Michael Link, Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission in der Türkei, hat die Änderung des Auszählungsverfahrens in der Türkei als "äußerst besorgniserregend" ...

Donald Trump 2016

© whitehouse.gov / gemeinfrei

Dominanzanspruch der Trump-Regierung Enwicklungsexperte fordert Fairness statt „America first“

Vor Politblockaden und zunehmenden Konflikten warnt angesichts der Orientierung des US-Präsidenten Donald Trump auf "America first" der Entwicklungsexperte ...

Weitere Schlagzeilen