Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

28.08.2011

Bericht: Seit 2010 keine BSE-Fälle in Deutschland registriert

Berlin – Die Gefahr, dass Rinder an BSE erkranken, ist in Deutschland auf Null gesunken. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ meldet, wurden 2010 und 2011 keine Fälle mehr registriert. Seit 2001 gilt das Verfütterungsverbot von Tiermehl in der EU. Kontrolleure überprüften seitdem mehr als 20 Millionen Rinder und diagnostizierten noch 406 BSE-Fälle.

Die Proben für eine Million deutsche Rinder kosten jährlich 5,5 Millionen Euro. Seit 1. Juli ist das Testalter für Rinder von 48 auf 72 Monate herauf gesetzt, so dass nur noch eine halbe Million Tiere untersucht und die Ausgaben auf 2,75 Millionen Euro gesenkt wurden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-seit-2010-keine-bse-faelle-in-deutschland-registriert-26831.html

Weitere Nachrichten

Sönke Wortmann

© über dts Nachrichtenagentur

Sönke Wortmann Frauen und Männer passen eigentlich nicht zusammen

Die grundlegenden Unterschiede zwischen den Geschlechtern haben sich nach Ansicht des Regisseurs Sönke Wortmann seit seinem Kassenschlager "Der bewegte ...

Teheran

© Amir1140 / CC BY-SA 3.0

Teheran Zwölf Tote bei Doppelanschlag in Teheran

Bei den offenbar koordinierten Angriffen auf das iranische Parlament und das Mausoleum von Revolutionsführer Ruhollah Chomeini in Teheran sind nach ...

Teheran

© Amir1140 / CC BY-SA 3.0

Anschläge in Teheran Lage weiter unklar

Nach den offenbar koordinierten Angriffen auf das iranische Parlament und das Mausoleum von Revolutionsführer Ruhollah Chomeini in Teheran ist die Lage ...

Weitere Schlagzeilen