Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Schwangere Frau

© über dts Nachrichtenagentur

20.12.2014

Bericht Schwangere Arbeitslose sollen besser abgesichert werden

Lücke im Mutterschutz wird geschlossen.

Berlin – Schwangere Arbeitslose sollen laut eines Medienberichts künftig besser abgesichert werden. Mit dem Versorgungsstärkungs-Gesetz wird nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Focus“ zugleich eine Lücke im Mutterschutz geschlossen.

Bisher hatten Frauen, wenn sie befristet tätig waren und die Beschäftigung am Tag vor Beginn des Mutterschutzes endete, keinen Anspruch auf Mutterschaftsgeld.

Auch die Frauen gingen leer aus, die selbst gekündigt hatten und für die deshalb Sperrzeiten galten. Das soll sich „Focus“ zufolge nun ändern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bericht-schwangere-arbeitslose-sollen-besser-abgesichert-werden-76114.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen